Herbstzauber | Apfelrezepte - herzhafte und süße Leckereien
Food

Herbstzauber | Apfelrezepte – herzhafte und süße Leckereien

Posted on 19. September 2012

Ein Beitrag von Kat

Herzhafte Apfel-Lauch-Quiche mit Schwarzwälder SchinkenEssen & Trinken, ein Thema das ich Liebe! Und meine Liebe steigt im Herbst ins unermäßliche! Kürbis, Äpfel, Braten, selbstgemachte Marmelade…. Sogar herbstliche Salatvariationen liegen mir mehr als die sommerlichen! Es gibt nichts besseres als ein Feldsalat mit Birnenspalten und karamelisierten „Keschde“ (Maronen), leider bin ich mit der herbstlichen Stimmung doch ein wenig früh dran, so dass unser Kastanienbaum leider noch keine Maronen hergibt.

Aber Äpfel gab es schon und deswegen mag ich euch heute zwei leckere Apfelrezepte zeigen, ein herzhaftes Gericht und eine süße Leckerei!

Herbstliche Apfel-Lauch-Quiche mit Schwarzwälder Schinken

Meine erste Wahl, was den herzhafte Schmaus angeht, viel auf ein Gericht namens Himmel und Erd´! Da es aber vielleicht nicht jedermanns Geschmack trifft, denn es handelt sich hierbei um gebackene Blutwurst mit Äpfel oder Birnen und Kartoffel-Stambes (Ich ♥ es) musste eine Alternative her:

Herzhafte Apfel-Lauch-Quiche mit Schwarzwälder Schinken

Ein Rezept, welches ich vor ein paar Jahren für mich entdeckt habe! Erst denkt man Äpfel und Lauch, dazu Schinken und das ganze in einer Kuchenform… Aber es schmeckt so himmlisch!

Was ihr dafür braucht

100 g Schwarzwälder
Schinken in Scheiben
1–2 Stangen Lauch ca. 250 g
1 EL Öl
2 Äpfel
1 Rolle frischer Blätterteig
2–3 EL Paniermehl
200 g Schmand
4 Eier
Salz
Pfeffer

Lauch putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Schinken in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Schinken darin knusprig braten. Äpfel waschen, vierteln, entkernen, in dünne Spalten schneiden. Schinken aus der Pfanne nehmen. Lauch und Äpfel 3–4 Minuten dünsten. Eine Form mit Backpapier auslegen. Teig in die Form legen, am Rand hochdrücken. Teigboden mit Paniermehl bestreuen.Ofen vorheizen ca. 175 °C bei Umluft. Äpfel, Porree und Schinken auf dem Teig verteilen. Schmand und Eier verquirlen. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. In die Form gießen. Im heißen Backofen auf der untersten Schiene 50–60 Minuten backen. Evtl. abdecken.

Die Quiche schmeckt warm mit einem Salat sehr gut oder auch kalt am nächsten Tag.

Apfelkuchen im Apfel

Zum Nachtisch gibt es einen Apfelkuchen im Apfel!

Was ihr dafür braucht

4 Äpfel
Zimt
250 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei
125 g Butter

Die Äpfel waschen, den „Deckel“ abschneiden und dann den Apfel aushöhlen. Dabei vorsichtig das Kerngehäuse entfernen und den Rest in kleine Stücke schneiden. Kräftig mit Zimt würzen und das ganze wieder zurück in den Apfel geben. Wer mag kann hier auch noch Rosinen untermischen, ich hatte leider keine zur Hand.

Apfelkuchen im Apfel gebacken

Dann macht ihr aus den restlichen Zutaten einen Mürbeteig, das wird nun das Häubchen für den Apfel. Ihr könnt einfach mit einem Ausstecker kleine Plätzchen ausstechen und diese als Deckel zusammenbasteln. Dann ab damit in den Backofen, bei 175°C ca. 30 Minuten bis der Apfel weich ist.

Und wisst ihr auf was ich mich total freue, immer wieder, jedes Jahr?! Auf Federweißer! Ich lebe in einem der größten Weinanbaugebiete in Deutschland, an Wein komme ich also absolut nicht vorbei. Gerade diese Woche bekomme ich mit, dass es den ersten Federweißer zu kaufen gibt, aber nur seltsame gepanschte pseudoregionale Weine im Supermarkt! Das wollte ich euch und auch mir nicht antun. Ich warte lieber bis der Winzer meines Vertrauens die ersten Flaschen zu verkaufen hat und genieße dann den Federweißer in vollen Zügen. Deswegen gibt es hierzu leider auch noch kein Bild.

außergewöhnliche Apfelkuchenrezepte

Das ist jetzt nur ein kleiner Ausschnitt aus meinen kulinarischen Ausflügen im Herbst, wenn ich nicht aufpasse, rutsche ich hier noch in einen Food-Blog ab 😉 Obwohl, mögt ihr mehr Rezepte sehen? Ich liebe es zu kochen und lasse euch wenn ihr mögt gerne daran teilhaben!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    GingerCat
    19. September 2012 at 17:38

    Wow, die Apfel-Lauch-Quiche hört sich richtig gut an. Essenstechnisch scheinen wir auf der gleichen Wellenlänge zu sein (auf Blutwurst stehe ich allerdings nicht so…). Auch der von Dir beschriebene Salat lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen…

    • Reply
      Shades of Nature
      20. September 2012 at 14:51

      Wenn es endlich wieder Maronen gibt kommt dieses Rezept auch auf den Blog, versprochen!

  • Reply
    Lia Lebkuchenhaus
    19. September 2012 at 18:58

    Oh, die Apfel Lauch Quiche ist voll mein Ding. Hört sich sehr lecker an. Ich mache viel zu selten Quiche, obwohl ich es total gerne esse und es eigentlich auch schnell geht.
    Ich würde gerne mehr Foodposts von dir lesen! Was ich so von dir auf Twitter höre, kochst du immer sehr leckere Sachen!
    Liebste Grüße

  • Leave a Reply