Lieblinge | Ringana Refresh Peelingmaske | Shades of Nature
Beauty

Lieblinge | Ringana Refresh Peelingmaske

Posted on 22. April 2015

Ein Beitrag von Kat

Refresh-Ringana-Peelimgmaske-Review-1024x769Wisst ihr was völlig bekloppt ist?! Wenn man einen Artikel über sein Lieblingspeeling schreibt und dabei feststellt, dass man es seit Monaten völlig falsch anwendet. Tja, würde mal sagen, typisch ich. Vorab – um was geht es eigentlich… Kennt ihr Ringana?! „So Fresh“ das ist das Motto von Ringana und beschreibt die Marke kurz und bündig eigentlich sehr gut. Laut Ringana lässt sich Lebensfreude nicht künstlich herstellen, aber natürlich. Deswegen werden ausschließlich hochwertige und natürliche Zutaten und keinerlei künstliche Konservierungsstoffe in ihren Produkten verwendet.

Nun aber zum Peeling. Dieses ist bei mir seit Ende Dezember, Anfang Januar im Einsatz, ein Zeitpunkt, zu dem meine Hormone Saltos schlugen und Achterbahn fuhren, jedoch eher im chaotischen Sinn. Dank der tollen Hormone hatte ich auch in Verbindung mit der kalten Jahreszeit seit Ewigkeiten mal wieder mit einem ordentlichen Neurodermitis Schub zu kämpfen. Trockene, teils sogar schon nass schuppende Haut, sehr empfindlich, völlig überreitzt und nichts half. Es machte mich schier wahnsinnig und ich traute mich kaum neue Pflegeversuche zu starten. Bei Ringana dachte ich dann jedoch, 100% natürlich, eigentlich kann da ja nichts schief gehen und so war es auch – das Peeling half meiner Haut sich selbst zu heilen. Seitdem steht es bei mir unter der Dusche und ich verwende es nahezu jeden zweiten Tag, wenn nicht sogar öfter. Und ich verwende es, wie eingangs schon erwähnt falsch… nämlich wie ein einfaches Peeling, Gesichtshaut anfeuchten, ein Klecks des flüssigen Peelings leicht einmassieren abspülen fertig. Meine Haut ist streichelzart, das Peeling außerordentlich rückfettend und ich mag meine Haut sehr damit.

Ringana-Peeling-1024x768(Wundert euch bitte nicht wegen dem weißen Deckel, der sieht eigentlich etwas anders aus, ist bei mir aber verschollen gegangen, deswegen habe ich ihn einfach durch einen praktischen Kipp-Deckel ersetzt.)

Jetzt schreibe ich jedoch gerade den Artikel und lese:

Nach gründlicher Reinigung großzügig auf das befeuchtete Gesicht auftragen und eine Minute einmassieren. Danach 15 bis 20 Minuten einziehen lassen und mit handwarmem Wasser abspülen. Dann wie gewohnt tonisieren.

Na super, irgendwie logisch, wenn das Zeug Peeling MASKE heißt. Also ab ins Bad und ausprobiert. Und ich bin immer noch begeistert. Es ist zwar keine Peel-Off Maske (was mich noch mehr begeistert hätte, denn ich liebe diese Spielerei), aber ist es einfach ein geniales 2-in-1 Produkt. Meine Haut ist im Vergleich zum vorher angewandten schnellen Durchgang noch weicher und noch besser versorgt. Von mir gibt es dafür glatte 98/100 Punkte. Wieso erkläre ich euch gleich.

Ringana-Naturkosmetik-Peeling-1024x768Zu den Inhaltsstoffen, was macht die Maske so pflegend? Sie ist eine richtige Muntermacherin mit potenten Inhaltsstoffe:

Matcha, Grüntee und eine wertvolle Rosmarinsäure-Zucker-Verbindung geben Ihrer Haut alle Kraft zurück. Die Peelingkörper befreien die Poren sanft von Schmutzpartikeln und verhornten Zellen, ein Baoab-Extrakt schützt vor freien Radikalen und hält die Haut elastisch, ohne zu reizen. Zugleich sorgen Mandelkernöl und Olivensqualan für ein glattes, seidenzartes Erscheinungsbild.

Und mehr ist nicht drin, super überschaubar wie ich finde! Mandelkernöl, Peelingkörper aus Bambus, Granatapfelkernen und Luffa (die teils schon noch recht scharfkantig sind, also vorsichtig bei sehr empfindlicher Haut), Mandeltenside, Baobab-Extrakt, Matcha Grüntee, Vitamin E – Fertig. Das alles zusammen, ergibt ein recht flüssiges und dadurch sehr ergiebiges Peeling.

Ringana-Masque-exfoliant-Peeling-Maske-Erfahrung-1024x768Und jetzt fragt ihr euch sicherlich, warum bloß schrappt die Maske nur so knapp an der vollen Punktzahl vorbei. Es gibt zwei kleine Mankos. Zum Einen, der Geruch, dieser ist eben total natürlich und dadurch etwas gewöhnungsbedürftig. Man sollte also vorher unbedingt mal an der Maske schnuppern. Und zweitens, ich muss es ehrlich sagen, der Preis. 37,10€ sind echt ein stolzes Sümmchen, auch wenn das Peeling super ergiebig ist und ich es sogar schon etwas länger als die angegebenen 14 Wochen nutze. Trotzdem, gibt es von mir für all diejenigen die auf klar erkennbare Inhaltstoffe, hochwertige und natürliche Zutaten sowie keinerlei künstliche Konservierungsstoffe stehen, eine absolute Kaufempfehlung. Denn Ringana zaubert tatsächlich ganz natürlich Lebensfreude ins Gesicht.

Was ist euch ein gutes Kosmetik Produkt wert? Wäre der Preis schon an eurer persönlichen Obergrenze oder seid ihr gerne bereit für gute und vor allem natürliche Kosmetik etwas mehr auszugeben?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Projekt Schminkumstellung
    24. April 2015 at 7:31

    Ich habe das Peeling ebenfalls und dachte im ersten Moment "Haben die jetzt die Verpackung geändert?" ^^ . Ich mag die Größe der Peelingkörner und wende es meist vor dem Baden an. In der Badewanne lasse ich es dann schön wirken und ich mag die Haut danach auch sehr. Bei meinen Pickelmale schafft es aiuch gut Abhilfe! Liebe Grüße (: .

  • Leave a Reply