Cinnamon Pulled Bread oder auch der beste Hefekuchen aller Zeiten! | Shades of Nature
Food

Cinnamon Pulled Bread oder auch der beste Hefekuchen aller Zeiten!

Posted on 15. April 2016

Ein Beitrag von Kat

Ich liebe Kuchen, ich kann aber nicht backen. Naja eigentlich schon, aber es ist meist mehr Glück bei der Sache als alles andere. Ich koche wirklich sehr gerne, weil ich da auf meine Freestyle Skills zurückgreifen kann, beim Backen funktioniert das nicht, da muss man sich an Regeln halten und so passiert es ziemlich oft, das mein Vorhaben scheitert.

Es gibt aber ein Kuchen, der gelingt mir immer! Der beste, leckerste und absolut gelingsicherste Hefekuchen aller Zeiten – Cinnamon Pulled Bread oder auch Hefe-Zimt-Zupfkuchen. Nachdem ich auf Instagram nun schon unzählige Male um das Rezept gebeten wurde, dachte ich mir es wird höchste Zeit diesen leckeren Hefekuchen endlich einmal hier auf dem Blog zu verewigen.

Cinnamon Pull-Bread aka
Hefe-Zimt-Zupfkuchen

Zutaten für den Teig:
20 g Frischhefe
150 ml Milch
50 g Zucker
400 g Mehl
1/2 TL Salz
2 Eier
50 g Butter, geschmolzen

Zutaten für die Füllung:
75 g geschmolzene Butter
75 g brauner Zucker
Zimt – viel Zimt

Cinnamon Pulled Bread Zimt Hefezupfkuchen-001Der Trick bei Hefekuchen – nehmt nicht zuviel Hefe! Damit die Hefe ihre volle Magie entfalten kann, ist weniger eindeutig mehr, ein ganzer Würfel Frischhefe wäre bei diesem Rezept definitiv zu viel. Bröselt die Hefe als erstes in lauwarme, keinesfalls heiße Milch und gebt eine kleine Prise Zucker hinzu. Das Gemisch rührt ihr nun bis sich alle Bestandteile aufgelöst haben und stellt die Hefemilch solange beiseite, bis sie langsam beginnt zu schäumen – Now the Magic happens.

Cinnamon Pulled Bread Zimt Hefezupfkuchen-002Alle anderen Zutaten für den Teig gebt ihr in eine Rührschüssel und verknetet diese  zusammen mit der Hefemilch. Der Teig ist am Ende noch leicht klebrig, sollte sich aber gut vom Schüsselrand lösen, so ist er perfekt. An einem zugfreien, sicheren und ruhigen Ort lasst ihr euren Teig dann eine ordentliche Zeit schlummern, bis er in etwa sein Volumen verdoppelt hat.

Cinnamon Pulled Bread Zimt Hefezupfkuchen-003Jetzt geht es ans ausrollen. Knetet euren Teig zuvor noch einmal leicht durch, ist er zu klebrig gebt etwa Mehl hinzu. Rollt den Teig etwa 0,5-0,7 cm dick aus, bestreicht ihn dann mit der flüssigen Butter und streut die Zucker-Zimt Mischung darüber. Et Voilà – fast fertig!

Cinnamon Pulled Bread Zimt Hefezupfkuchen-004Damit euer Hefekuchen auch ein richtiges Pulled Apart Bread wird, wird nun gebastelt. Schneidet den Teigfladen in Streifen, die in der Breite eure Kastenform entsprechen. Legt diese Streifen übereinander. Dann schneidet ihr noch mal die geschichteten Teigstreifen in kleine Rechtecken und legt dieses hintereinander in die Kastenform.

Cinnamon Pulled Bread Zimt Hefezupfkuchen-005Der Hefeteig darf sich danach in der Form nochmals kurz von diesen Strapazen erholen, bis er wieder ein wenig aufgegangen ist. Das Ganze schaut dann ungefähr so aus.

Cinnamon Pulled Bread Zimt Hefezupfkuchen-006Nun geht es bei 175°C für etwa 30 Minuten in den Backofen, die richtige Backzeit kommt aber auch ganz auf euren Backofen an. Macht also unbedingt den Holzstäbchen Test: steckt ein Schaschlickstab in den Kuchen, bleibt Teig daran haften, muss er noch ein wenig backen.

Cinnamon Pulled Bread Zimt Hefezupfkuchen-007

Hefeteig, Butter und Zimt – Drei Komponenten die einfach zusammengehören! Und da sage noch einmal jemand, Hefekuchen zu backen sei schwer, dieses Rezept ist absolut gelingsicher – versprochen!

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Denise
    15. April 2016 at 6:56

    Ich liebe Zimt! Das Rezept miss ich am Wochenende gleich mal ausprobieren wenn ich es zeitlich schaffe 🙂 sieht auf jeden Fall richtig lecker aus!

    • Reply
      Kat
      16. April 2016 at 19:29

      Ohhh zeig bitte das Ergebniss wenn du dazu kommst!

  • Reply
    Vola von Lackschaft
    15. April 2016 at 9:01

    Ich ♥ Zimtgebäck! Das werde ich auf jeden Fall nachmachen!

    • Reply
      Kat
      16. April 2016 at 19:28

      Mach das 😉 Freut mich dass Dir das Rezept gefällt!

  • Reply
    Bella Snow
    15. April 2016 at 21:45

    Boah wie geil, aber ich würde selbst das wahrscheinlich nicht hin kriegen, weil ich einfach nicht backen kann 😀

    • Reply
      Kat
      16. April 2016 at 19:28

      Doch das bekommst Du hin, ganz sicher, denn ich kann ja eigentlich auch nicht backen 😉

  • Reply
    Liz MiniMe
    16. April 2016 at 11:02

    Oh, das sieht sooo lecker aus! Ich bin ja schon von meiner Mom her eher so ein Hefeschneckentyp, aber das werde ich sicher mal ausprobieren!
    Vielen lieben Dank für das Rezept

    • Reply
      Kat
      16. April 2016 at 19:27

      Ich habe früher meist auch Hefeschnecken gebacken, aber das ist mal eine angenehme Abwechslung.

  • Reply
    Vicky
    16. April 2016 at 14:37

    OMGGGG das sieht soooo lecker aus!!! Ich wollte doch ab Montag Diät machen 😀 Aber welcher Montag? :PPP

    • Reply
      Kat
      16. April 2016 at 19:26

      Na der Montag nach dem Cinnamon Pulled Bread ;D

  • Reply
    Fräulein Immergrün
    16. April 2016 at 14:58

    omnomnom. gleich gespeichert 😀

    • Reply
      Kat
      16. April 2016 at 19:26

      Absolutes Lieblingsrezept!

  • Reply
    Sabrina
    18. April 2016 at 9:47

    Sieht richtig lecker aus das, werde ich auch mal ausprobieren. Danke für das schöne Rezept.

    LG Sabrina

  • Leave a Reply