on-the-go Beach Bag Essentials | Shades of Nature
Beauty Familie

on-the-go Beach Bag Essentials

Posted on 31. Mai 2016

Ein Beitrag von Kat

Whtas in my Beach Bag
Dieser Artikel ist in Zusammenartbeit mit Gillette Venus entstanden.

Whtas in my Beach Bag Wer kennt das nicht,  das Telefon klingelt und Freunde rufen an und fragen ob man nicht noch ganz spontan ins Freibad oder einfach nur zum Baggersee kommen mag um in der Sonne ein wenig zu relaxen. Wollen schon, aber spontan? Spontan ist man mit einem Kleinkind zwar gezwungener Maßen irgendwie immer der Fall, aber gleichzeitig ist Spontanität das am schlechtesten vorbereitete Ereignis was eintreten kann. Bis ich nämlich all das zusammen gekramt habe was ich für einen spontanen Besuch am Wasser benötige, ist die Sonne vermutlich untergegangenen.

Und genau aus diesem Grund plane ich meine Spontanität jetzt ein wenig und zwar mit einer Summer On-The-Go Bag, bestückt mit all den Beach Essentials, die man egal ob im Schwimmbad oder am See gebrauchen kann. Und da es euch eventuell genauso geht wie mir, dachte ich mir, ich teile den Inhalt meiner on-to-go Bag einfach mit euch.

What´s in my Summer on-the-go Beach Bag?!

In einer großen Strandtasche deponiere ich ab sofort all das, was ich vermutlich für einen spontanen Freibadbesuch benötige. Das heißt eine Decke, zwei kleine Handtücher, Snacks, Getränke – wer mag kann hier natürlich auf Tetrapacks oder anderen Flaschen zurück greifen, ich befülle meine Glas-Wasserflasche lieber spontan frisch – der Umwelt zuliebe. Einen Bikini und Badeshorts für den Knirps brauchen wir natürlich auch, ein Handtuch-Cape und Bade-UV-Kleidung sind ebenfalls sehr praktisch. In die Tasche kommt desweiteren eine kleine Ersatzsonnencreme – mit der großen Tube wird sich schon immer zu Hause eingecremt, im Schwimmbad ist im ersten Augenblick für das Eincremen nämlich absolut keine Zeit – der Pool ruft! Außerdem brauchen wir natürlich noch Badeschlappen, ein Aqua Spray zur Erfrischung finde ich immer super und die obligatorische Sonnenbrille muss selbstverständlich auch mit. Als Mutti muss ich meine Beach Bag noch mit ein zwei zusätzlichen Sachen bestücken, zum einen natürlich Ersatzwindeln und ein zwei kleine Sand- und Wasserspielsachen dürfen auch nicht fehlen. Dafür kann ich getrost auf Unterhaltungsmedien wie Zeitschriften & Co. verzichten.

[accordion title=“ What´s in my Summer on-the-go Beach Bag?!“]

  • Decke
  • Handtücher
  • Sonnencreme
  • Snacks & Getränke
  • Aqua Spray
  • Sonnenbrille
  • kleiner Rasierer
  • Bikini
  • Badeshorts
  • UV-Sonnenschutzkleidung
  • Sand- und Wasserspielsachen
  • Badeschlappen
  • Ersatzwindeln[/accordion]

Beach On the Go Bag Venus SnapSicherlich fragt sich jetzt der ein oder andere, wieso in meiner Beach on-to-go Bag ein kleiner Rasierer mit rein kommt?! Naja wer kennt das nicht, diese spontanen freizügigen Schwimmbadbesuche, oftmals mein erster Gedanke, wenn ich jetzt direkt in den Bikini schlüpfe, ist dann auch wirklich überall alles schön haarfrei? Für einen spontanen Besuch am Baggersee zählen für mich ganz bestimmte Essentials in meiner Bikini-Bag und damit Stoppeln keine Chance haben, gehört der Venus Embrace Snap – der erste Rasierer für unterwegs – definitiv dazu. Falls  nämlich widererwarten dennoch mal ein paar Härchen da sein sollten, habe ich den kleinen Snap im praktischen Etui im Pocketformat immer in meiner Tasche und kann auch noch einmal ganz auf die Schnelle wenn nötig klein Korrekturen vornehmen – perfekt für on-the-go!

Whats in my Beach Bag Venus SnapMeine on-the-go Essentials Beach Bag ist noch im Anfangsstadium und im Laufe des Sommers wird sich zu dem momentanen Inhalt sicherlich noch das ein oder andere Must Have dazu gesellen. Aber den Grundstock habe ich hiermit schon einmal zusammen getragen und die Idee zur fertig gepackten und allzeit bereiten Strandtasche erleichtert die zukünftigen spontanen Ausflüge bestimmt um einiges.

Meine on-the-go Beach Bag Essentials – für weniger vergeudete Zeit beim Tasche packen und mehr Spaß beim plantschen!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    die chrissy
    31. Mai 2016 at 15:29

    Die Baby Ausgabe 🙂
    Bei mir darf nie Wasser, Sonnencreme, Sonnenbrille und ein Buch fehlen. Dann kannst du mich für Stunden einfach am Strand ablegen und abends zusammenkehren. Das kleine Härchenproblem ist wirklich mies. Da ist man der Meinung alles erwischt zu haben und dann steht irgendwo noch ein einzelnes Haar herum und spottet. Ich weiß gar nicht, ob ich eine Pinzette in meiner Strand Tasche habe. Jedenfalls ist der Reise Rasierer eine gute Möglichkeit!

  • Reply
    Frau Sterntaler
    1. Juni 2016 at 10:23

    Für so Mininotfälle habe ich so einen Brauenrasiererteil in meiner Kosmetiktasche. Für einzelne Härchen reicht das auch. Eventuell zu bedenken wäre noch, dass in den meisten Schwimmbadduschen der Gebrauch von Rasierern aus hygienischen Gründen untersagt ist.

    • Reply
      Kat
      1. Juni 2016 at 12:17

      Wirklich?! Ich muss ehrlich gestehen dass ich nur darüber noch nie Gedanken gemacht habe… aber jetzt wo du es sagst, logisch klingt es irgendwie schon. Aber wir wollen ja nicht den Winterpelz trimmen, sondern nur eventuelle Ausreißer in Schach halten, sowas geht doch bestimmt in Ordnung 😉

    Leave a Reply