Familie Home

10 Tipps um die Hitze zu ertragen | So bleibt die Wohnung im Sommer kühl

Beat the heat _1Auch wenn der Sommer 2016 nicht gerade die Bestrebungen zeigt zum Jahrtausendsommer zu werden, auch in diesem Sommer gab es bisher den ein oder anderen Tag wo man spürte ach stimmt ja es ist Sommer – verdammt ist das Heiß heute! Und so schön es auch ist, die Sonne draußen zu genießen, zuhause sollen die 4 Wände am besten immer entspannt kühl bleiben. Wie ihr das schafft verrate ich euch mit diesen coolen Alltags Tipps.

10 coole Tipps gegen sommerliche Hitze in der Wohnung

1. Elektronik ausschalten
Wer schon einmal mit dem Laptop im Schoss auf der Couch gesessen hat, weiß wie gemütlich warm das werden kann. Elektrogräte strahlen verdammt viel Hitze ab, so heizen technische Geräte im Sommer zusätzlich die Räume auf. Also alles was nicht unbedingt gebraucht wird ausschalten.

2. Wäsche nachts waschen

Was für die Unterhaltungsmedien gilt, ist auch für den Haushalt relevant – wer Kochwäsche wäscht, weiß wie warm die Maschine werden kann. Deswegen am Besten bei Nacht und geöffnetem Fenster waschen. Schaut mal ob eure Waschmaschiene einen Timer besitzt, so könnt ihr morgens die runter gekühlte Wäsche direkt aufhängen.

3. DIY Klimaanlage

Wo wir auch schon beim nächsten Punkt wären – nasse Handtücher im Raum aufhängen (oder eben frisch gewaschene Wäsche). Zur Schlafenszeit auch gerne vor das geöffnete Fenster, so dass die einströmende Luft ab gekühlt wird – funktioniert fast wie eine kleine Klimaanlage.

4. Fenster tagsüber geschlossen halten

Das Lüften sollte man auf nachts und die kühlen Morgenstunden beschränken, wenn die Außentemperatur einige Grad tiefer liegen als die Temperatur in der Wohnung. Wer tagsüber lüftet, riskiert, dass sich die Wohnung samt Wänden und Mobiliar aufheizt. Deswegen tagsüber möglichst alle Fenster und Türen geschlossen halten.

tipps für kühle wohnung5. Dunkelkammer

Nach dem Lüften werden die Schotten dicht gemacht. Am besten alle Rollläden verschlossen halten oder dunkelt die Räume mit Jalousien und Gardinen ab. Wo kein Sonnenlicht rein kommt,  wird auch nichts aufgewärmt – sperrt die Sonne ganz einfach aus!

6. Die Bettwäsche machts

Schlafen bei tropischen Temperaturen ist oft eine Qual, damit das Bett nicht zur Schwitz-Falle wird, bezieht die Decke und die Matratze mit Bettwäsche aus kühlenden Stoffen. Seide und Leinen sind ganz hervorragend, aber leider auch nicht gerade günstig, alternativ kann man auch zu Satin-Bettwäsche greifen. Der Stoff bringt einen richtigen Cool-Effekt.

7. Ventilator

Der Klassiker kann bei großer Hitze zwar keinen Raum abkühlen, aber durch den Luftzug für Erleichterung sorgen.  Ein Standventilator bringt frischen Wind ins Haus und ist eine günstige Alternative zum Klimagerät.

8. Gletscherfrische im Duftschälchen

Wasserschälchen befüllt mit Eiswürfeln und Menthol Düften hinterlassen einen tollen kühlen Frischeduft im Haus.

Tipps für kühle räume9. Wenn gar nichts mehr geht, hilft nur noch Yoga!

Eine Yoga-Atemübung die hilft die Hitze besser zu ertragen?! Die gibt es tatsächlich! Streckt die Zunge leicht nach vorne. Rollt die Zunge so, dass die Zungenmitte unten ist und die seitlichen Zungenränder nach oben schauen. Nun atmet langsam und tief mit einem leichten Zischlaut die Luft über die Zunge ein. Dann atmen die Luft zügig aber lautlos durch die Nase wieder aus. Nach zehn Atemzüge fühlt ihr euch fast wie am Nordpol!

10. Was sonst noch hilft…

Lauwarm duschen, viel trinken und cool bleiben. Und wenn auch das nichts mehr bringt, einfach mal kurz nackt auf den kalten Fliesenboden legen, dann sollt es wenigsten für die nächsten 10 Minuten wieder gehen 😉

Weitere spannende Artikel

7 Kommentare

  • Reply
    Lena
    19. Juli 2016 at 9:22

    Ich finde du hast da echt die guten Tipps schön zusammen gefasst! Hier ist auch immer Dunkelkammer. 🙂 In der alten Wohnung hatten wir keine Außenjalousinen – umso mehr freue ich mich jetzt darüber! Sie halten die Wärme gut ab und dank Dunkelheit schlafe ich auch morgens besser. lg

  • Reply
    Ulla
    19. Juli 2016 at 10:43

    Wir duschen immer lauwarm ehe wir bei solch heißen Temperaturen ins Bett gehen. Und ich wasche gerne unser Moskitonetz kurz vor dem schlafengehen oder mache es nass, das kühlt schön.

  • Reply
    Simone
    19. Juli 2016 at 12:12

    Danke für deine Tipps! Das mit dem Lüften und den Rollos diskutiere ich seit Tagen mit meinem Freund. Er findet das mit dem „Rolladen unten lassen“ total überflüssig. Deinen Tipp mit dem Duftschälchen werde ich gleich heute Abend ausprobieren. Das klingt super…

    • Reply
      Kat
      19. Juli 2016 at 13:17

      Dooooch! Rollläden unten lassen bringt es voll! Das macht sogar mein Opa so schon seit… immer ? und ein frisches Duftschälchen werde ich auch gleich mal noch aufstelle ❄

  • Reply
    coeurdelisa
    21. Juli 2016 at 16:34

    Das mit der Wäsche mache ich auch immer. Hänge die meistens vor den Ventilator 😉

  • Reply
    Blunia
    21. Juli 2016 at 23:14

    Was toll ist fürs Büro oder auch zu Hause sind selbstgemachte Wassersprays – Irgendeine leere Pumpsprühflasche mit kaltem Wasser und ggf. ein paar Tropfen Duftöl füllen – auf Arme und Beine sprühen – danach wieder in den Kühlschrank bis zur nächsten Anwendung.
    LG Blunia

    • Reply
      Kat
      22. Juli 2016 at 9:41

      Das klingt auch super erfrischend – danke für den Tipp!

Sag was dazu!