Fruchtleder | Die gesündesten Gummibärchen der Welt | Shades of Nature
Familie Food Healthy Lifestyle

Fruchtleder | Die gesündesten Gummibärchen der Welt

Posted on 31. Juli 2016

Ein Beitrag von Kat

Wer mir auf Snapchat folgt hat es in den letzten Wochen sicherlich schon mitbekommen, ich dörre jetzt! Und das im ganz großen Stil, dank des Infrarot Rohkost Dörrgeräts von Keimling, welches ich testen darf.

Dörren, was ist das eigentlich, was kann das und warum braucht man eigentlich so ein Dörrgerät? Fragen die auch mich beschäftigt haben, als ich in Nürnberg auf der Biofach Messe vor eben diesem Dörrapparat stand und eine ausführliche Produktdemonstration bekam. Das Fazit war schnell klar – ich brauche einen Dörrapparat! Wie konnte ich zuvor bloß ohne leben? Und so machte sich das Infrarot Dörrgerät auf den Weg zu mir und wie gesagt, seitdem dörre ich gefühlt alles was ich in die Finger bekomme.

Infrarot Dörrgerät KeimlingFruchtleder – der gesunde Fruchtsnack

Heute möchte ich euch ein ganz einfaches Rezept aus dem Dörrgerät zeigen – Fruchtleder! Der Name ist wie ich finde zuerst einmal leider etwas irreführend, denn mit Leder hat das Ganze selbstverständlich rein gar nichts zu tun. Der gesunde Frucht-Snack erhält seinen Name aufgrund der Optik und Haptik, das gedörrte Fruchtmus fühlt sich nämlich getrocknet sehr lederähnlich an.

Fruchtleder für KinderIm Grunde habe ich es somit uch schon fast ein wenig erklärt, Fruchtleder besteht einzig aus gedörrten Fruchtmus. Ein super Snack der ideal für Kinder ist und Gummibärchen um Längen schlägt. Da darf man dann gerne auch mal ganz ausgiebig ohne schlechtes Gewissen naschen.

Fruchtleder aus ErdbeerenFruchtleder Gummibärchenersatz für KinderUm Fruchtleder herzustellen, ich habe mich diesmal für zwei Varianten entschieden, einmal Mango pur und die wweite Version aus Erdbeere & Banane. Zuerst müsst ihr das Obst waschen beziehungsweise schälen und dann ganz einfach das Fruchtfleisch fein pürieren. Das Püree wird im Anschluss auf die mit Backpapier oder Dörrfolie ausgelegten Bleche circa 0,5 cm glatt ausgestrichen und zum trocknen in das Dörrgerät geschoben.

Fruchtleder selbst herstellenFruchtleder im Dörrapperat machenFruchtleder aus MangoHier habt ihr nun beim Gerät von Keimling die Option euer Fruchtleder wie gewohnt durch Lufttrocknung herzustellen, oder das Obst alternativ wie von der Sonne geküsst trocknen zu lassen. In diesem Fall wird das Dörrgut durch Infrarotwellen getrocknet. Auch bei der Wahl der Temperatur ist man flexibel, möchte man alle Nährstoffe und Vitamine erhalten, empfiehlt sich das Dörren bei unter 42°C, welches der Rohkostqualität entspricht.

Dörrgerät wofür RezepteNach ein paar Stunden (je nachdem wie hoch ihr die Temperatur eingestellt habt) ist das Fruchtleder fertig, die Oberfläche glatt, trocken und nicht mehr klebrig. Dann könnt ihr euren Fruchtsnack in kleine Streifen schneiden, oder mit Ausstechern lustige Formen geben. Ihr habt eine Nudelmaschiene? Dann nutzt doch den Tagliatelle Aufsatz und macht einfach lange Fruchtleder Nudeln – der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, genau wie bei den Obstkombinationen! Fruchtleder lässt sich mit fasst allen Obstsorten herstellen, Mangos eignen sich ganz hervorragend, aber auch Nektarinen oder Kiwis. Fehlt dem pürierten Mus etwas an Sämigkeit, kann man dies durch Zugabe einer Banane oder etwas gemahlene Flohsamen korrigieren.

Fruchtleder RezeptIch dörre zur Zeit fleißig weiterhin alles was ich in die Hände bekomme, so habe ich zum Beispiel schon die klassischen Apfelspalten getrocknet, Bananenchips hergestellt und leckere Salt & Vinegar Zucchini Chips gedörrt. Auch meine Brühe habe ich nun zu Hause ohne jegliche Zutaten von Geschmacksverstärkern selbst gemacht, alles mit Hilfe des Dörrgeräts. Es fordert ein wenig Übung abzuschätzen wie viel Zeit man bei welcher Temperatur für welches Dörrgut benötigt. Für den Einstieg kann man sich aber auch ganz wunderbar auf das Automatik-Programm verlassen, im Automatikmodus stoppt das Dörrgerät sobald das bestmögliche Trocknungsergebnis erreicht wird. Nachteil: Leider wird im Automatikmodus die Rohkosttemperatur überschritten.

Ich bin gerade echt im Dörrfieber und werde euch sicherlich in den nächsten Wochen noch das ein oder andere Dörrgut zeigen. Habt ihr schon mal Lebensmittel gedörrt? Habt ihr vielleicht sogar Tipps was ich gedörrt unbedingt einmal ausprobieren muss? Dann immer her damit!

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Keimling enstanden.

Merken

Merken

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Talasia
    2. August 2016 at 14:02

    Ich würde ja gerade zu gerne mal rum kommen und das probieren 😀 klingt wirklich gut. Wir versuchen im Moment auch fast komplett auf Naschen zu verzichten und da sind sone Alternativen ja klasse. Allerdings habe ich eine sehr kleine Küche, dass aktuell ein weiteres Gerät für mich nicht in Frage kommt. Aber vielleicht irgendwann in Zukunft ja =)

    • Reply
      Kat
      2. August 2016 at 14:10

      Es schmeckt echt lecker, wie Gummizeugs halt nur in gesund 🙂 Und durch das dörren wird der Geschmack der Früchte auch noch total intensiv. Kann es als Alternative echt nur empfehlen!

  • Reply
    Sabrina
    19. August 2016 at 10:58

    Sieht sehr gut aus! Wird ausprobiert.

    LG Sabrina

  • Reply
    Samira
    2. November 2016 at 10:42

    Hi Kat!
    Danke für deinen Text, das Fruchtleder hört sich mega-lecker an!! Muss ich demnächst unbedingt ausprobieren.
    Eine Frage hätte ich an dich: Wie zufrieden bist du mit dem Infrarot-Gerät? Vermutlich kannst du keinen Vergleich zu einem gewöhnlichem Dörr-Apparat ziehen da es dein erstes Gerät ist, aber wenn doch: Hat Infrarot Vorteile?? Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Gerät von BioChef (das acht-Einschübe Gerät hier http://www.vitality4life.de/kuechengeraete/doerrautomaten/), aber man hört so viel Gutes über Infrarot. Ich wäre dir sehr dankbar über eine Antwort!
    Und nun noch zu meinen Tipps!
    Magst du Pilze Kat? Meine Familie und ich sammeln jedes Jahr gerne Pilze, vor allem Steinpilze und „Eierschwammerln“ (ich glaube, ihr nennt die Pfifferlinge :)). Und vor Kurzem habe ich die mal getrocknet, und anschließend zerkleinert (zu Pulverform). Und das ist ein wirklich gutes Gewürz! Es gibt Saucen, Suppen etc. den richtigen letzten Schliff. Vielleicht möchtest du das ja einmal ausprobieren?
    Lg Samira

  • Reply
    Samantha
    2. November 2016 at 10:44

    Hi Kat!
    Danke für deinen Text, das Fruchtleder hört sich mega-lecker an!! Muss ich demnächst unbedingt ausprobieren.
    Eine Frage hätte ich an dich: Wie zufrieden bist du mit dem Infrarot-Gerät? Vermutlich kannst du keinen Vergleich zu einem gewöhnlichem Dörr-Apparat ziehen da es dein erstes Gerät ist, aber wenn doch: Hat Infrarot Vorteile?? Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Gerät von BioChef (das acht-Einschübe Gerät hier http://www.vitality4life.de/kuechengeraete/doerrautomaten/), aber man hört so viel Gutes über Infrarot. Ich wäre dir sehr dankbar über eine Antwort!
    Und nun noch zu meinen Tipps!
    Magst du Pilze Kat? Meine Familie und ich sammeln jedes Jahr gerne Pilze, vor allem Steinpilze und „Eierschwammerln“ (ich glaube, ihr nennt die Pfifferlinge :)). Und vor Kurzem habe ich die mal getrocknet, und anschließend zerkleinert (zu Pulverform). Und das ist ein wirklich gutes Gewürz! Es gibt Saucen, Suppen etc. den richtigen letzten Schliff. Vielleicht möchtest du das ja einmal ausprobieren?
    Lg Sam

    • Reply
      Kat
      3. November 2016 at 10:17

      Also ich finde es schmeckt einfach doch nocht etwas anders, es bleibt – schwer zu beschreiben – saftiger, intensiver im Geschmack, als würde die Wärme die Aromen noch etwas mehr hervorholen. Pilze – darauf freue ich mich auch schon. Wir sammeln immer Steinpilze 😉

      • Reply
        Samantha
        3. November 2016 at 10:51

        Ok, danke für deine Antwort. Vielleicht bekomme ich mal die Gelegenheit ein Infrarot-Gerät auszuprobieren, dann entscheide ich mich 🙂

    Leave a Reply