Healthy Lifestyle Home

Wie ich mir den Duft des Waldes in meine Wohnung hole

Posted on 22. Mai 2017

Ein Beitrag von Heike

Zirbelkiefer ätherisches Öl und Zirbenkissen

Das Rauschen von Blättern, Rascheln im Unterholz, Sonne die durch Baumwipfel bricht und dieser ganz besondere Geruch von Bäumen, Gras und Natur. Es gibt nicht viel, was mich so sehr erdet wie ein Spaziergang durch den Wald. Einfach mal die Stadt hinter sich lassen, die Autos, den Lärm, die schlechte Luft. Ich genieße solche Momente und kann sie in letzter Zeit viel zu selten wahrnehmen. Job, Termine, private Verpflichtungen… solche entspannenden Momente kommen da oft zu kurz.

Seit einigen Monaten habe ich einen Weg gefunden, mir dieses Waldgefühl in die Wohnung zu holen – mit ätherischem Öl der Zirbelkiefer.

Das ätherische Öl der Zirbelkiefer und der einzigartige, holzige Duft wirkt entspannend und kann einen tiefen, gesunden Schlaf fördern. Mich versetzt der Duft einfach sofort in eine Art Urlaubsmodus und entspannt innerhalb von Sekunden. Es wird sogar behauptet, dass wenn man in einem Bett aus Zirbelholz schläft, der Ruhepuls um einige Schläge gesenkt wird. Ob das stimmt? Vertrauenswürdige wissenschaftliche Studien gibt es dazu nicht, aber Glaube versetzt ja immerhin Berge.

Die Zirbelkiefer ist ein immergrüner Nadelbaum, der in den Alpen auf einer Höhe von über 1.300 Metern beheimatet ist. Er  kann bis zu 1000 Jahre alt werden und wird schon seit Jahrhunderten für Möbel und Schnitzereien genutzt.

Der Duft der Zirbelkiefer ist holzig, mild und warm. Wie Holz, dass von der Sonne beschienen wird. Das ätherische Öl wird direkt aus dem Zirbenholz gewonnen.

Ich habe verschiedene Methoden um das Öl zu benutzen

Mein Zirbenkissen habe ich von Amazon*. Es ist ein einfaches Baumwollkissen, dass mit Zirbenholzspänen befüllt ist und so einen wunderbaren, holzigen Duft verbreitet. Das Kissen liegt bei mir entweder auf dem Sofa oder wandert auch mal mit ins Bett. So habe ich meinen kleinen Waldduft immer dabei. Als das Kissen neu war, hat es sehr intensiv geduftet, inzwischen muss ich den Duft immer mal wieder auffrischen. Besonder gut funktioniert es, das Kissen in eine feuchte Umgebung zu legen, z.B. mit ins Bad nehmen während man duscht und die Späne danach mit 1 -2 Tropfen Zirbelkieferöl zu beträufeln.

Neben meinem Bett steht ein Glas mit Zirbenholzspänen (die habe ich einfach aus meinem Kissen geklaut). Vor dem Schlafengehen schüttel ich die Späne auf, entferne den Deckel und je nach Intensität des Dufts, gebe ich noch 1 Tropfen Zibelkieferöl darauf. Das Öl ist wirklich sehr intensiv – 1 Tropfen reicht für die meisten Anwendungen vollkommen aus. Wenn ich dann zum Schlafen die Augen schließe und den Holzduft in der Nase habe, kann ich gleich viel besser einschlafen.

Zum Schluss der Klassiker: Ätherisches Öl in der Duftlampe. Hier kombiniere ich das Ziebelkieferöl meist noch mit weiteren ätherischen Ölen. Zitrone und Vanille sind momentan meine Favoriten. Die Kombination mit eher frischen Ölen wie Zitrone verbreitet einen sehr sauberen Duft in der Wohnung. Die Kombination mit Vanille ist für mich eher ein Duft für Abends.

Solltet Ihr den Duft des Waldes auch so gerne mögen oder dringend mal etwas Entspannung brauchen, kann ich Euch das Zirbelkieferöl von Primavera und ein Zirbelkissen nur ans Herz legen. Ich möchte nicht mehr ohne :).

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Primavera.

*Dieser Link ist ein Affiliate-Link. Das heißt, dass ich einen Prozentteil der Verkaufssumme bekomme. Das Produkt wird dadurch nicht teurer, ihr unterstützt so jedoch mich und meine Arbeit, DANKE!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply