Beauty

Review | Schwarze Oliven Maske von Oliveda

Ich liebe Oliven, egal ob als Snack, im Öl, auf der Pizza oder aber auch als Paste, wie meine geliebte griechische schwarze Oliventapenade – Oliven Sind einfach lecker! Aber Oliven sind nicht nur lecker Olive können mehr – Oliven sind einfach wahre Alleskönner. Und so geht meine Olivenliebe jetzt nicht mehr bloß durch den Magen, sondern auch über die Haut.
Ist das nicht mal ein hübsches Design?! Mit so etwas hat man mich ja ehrlich gesagt direkt um den Finger gewickelt. Simpel gestaltet und schön anzusehen sind alle Oliveda Produkte, doch mein Blick blieb bei der schwarze Oliven Maske hängen, die wollte ich genauer kennenlernen…
Gegründet wurde Oliveda 2003 von Thomas Lommel als eine
Liebeserklärung an den wunderbarsten Baum der Erde: Den Olivenbaum. Der Baum und sein
Öl sind das Symbol für uralte mediterrane Tradition, Lebenskultur und
Gesundheit. Olivenbäume werden tausende von Jahren alt – das Geheimnis
ihres hohen Alters ist der Saft des Lebens, der in ihnen fließt und
ihnen über die Jahre als natürlicher Protektor dient. Diese Lebenskraft
nutzt Oliveda: Die Naturkosmetikprodukte aus der Schweiz enthalten
frisches Zellenelixier aus dem Olivenblatt, der hochwertigste
Anti-Aging-Wirkstoff der Natur. Darüber hinaus ist feinstes extra virgen
Olivenöl enthalten sowie Extrakte aus Rinde, Wurzeln und aus den um den
Baum herum wild wachsenden Kräutern und Pflanzen.
Für die anspruchsvolle Haut – Olivenbaum Therapie für Ihre Gesichtspflege.
Die Oliveda Gesichtsmaske schwarze Oliven wirkt wie eine kleine
Olivenbaum Therapie und ist für jeden Hauttyp, besonders auch für
empfindliche und gereizte Haut geeignet. Die reichhaltige, tief
Feuchtigkeit spendende, nährende und regenerierende Maske der schwarzen
Arbequina Olive entspannt die Haut, verbessert die Elastizität und
fördert die Regeneration. Die Haut wirkt anschließend genährt und rosig.
Die schwarze Oliven Maske setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Olea europea (olive) leaf cell extract, olea europea (olive) fruit, glyceryl stearate citrate, caprylic/capric
triglyceride, pentylene glycol, glycerin, cetyl alcohol, stearyl alcohol, betaine monohydrate, saccharide
isomerate, tocopheryl acetate, xanthan gum.
In jedem
einzelnen Oliveda Produkt wirken die “magischen” Wirkstoffe des Olivenbaums. Das Label ersetzt die in der Kosmetikherstellung
gängige 70 % Wasserbasis durch die Zauberkraft des frischen Zellsaftes
aus dem Olivenbaum bzw. dem Olivenblatt. So wirken die Produkte mit
ausbalancierter Kraft: Was zu viel ist, wird genommen, was zu wenig ist,
wird gegeben. Alle Oliveda Produkte werden ohne Tierversuche hergestellt und sie sind, bis auf das Molkebad, vegan. 60 ml der schwarze Oliven Maske kosten 29,95 € und sie ist nach der Öffnung 12 Monate haltbar.
Der Geruch der Maske ist absolut natürlich und riecht haargenau wie meine leckere Oliventapenade die im Kühlschrank steht. Ich würde fast behaupten man könnte die Maske essen… Der Auftrag auf die trockene Haut gelingt dank der cremigen Konsistenz sehr einfach. Nach circa 10 Minuten Einwirkzeit lässt sie sich mit lauwarmen Wasser ebenso leicht wieder abspülen. Achtet beim Abnehmen darauf zu einem Waschlappen zu greifen, welcher euch nicht ganz so sehr am Herzen liegt, die dunklen Oliven hinterlassen gerne leichte Flecken.Nach dem kleinen Oliven Treatment fühlt sich meine Haut sehr gut versorgt an, weich und rosig, der fahle graue Schleier, der mich zur Zeit ständig begleitet, ist wie weggeblasen – man hat eine richtige Strahlehaut. Bei dem leichten, warmen, sommerlichen Olivengeruch, fühle ich mich direkt ein wenig in unseren Griechenland Urlaub zurück versetzt, obwohl die enthaltenen Oliven ja eigentlich kleine Mallorquiner sind…

 

Die Bergolivenbäume stehen nämlich im spanischen Arroyomolinos de Leon, auf Mallorca in wildwachsenden Olivenhainen. Dort gedeihen die Olivenbäume so wie die Natur es für sie vor sieht, das heißt sie bekommen dann Wasser wenn es regnet und werden weder gedüngt oder gar mit Pestiziden belastet. Sehr verlockend finde ich ja das in mitten der Olivenhaine befindliche Oliveda Spa in einem alten Mönchskloster, das zu einem fünf Sterne Luxushotel umgebaut wurde.Wie weit geht eure Olivenliebe? Habt ihr die kosmetische Kraft vom „Baum des Lebens“ auch schon für euch entdeckt?

http://www.shades-of-nature.de/p/ich-arbeite-gelegentlich-mit.html

Weitere spannende Artikel

1 Kommentar

  • Reply
    Barbara
    29. April 2015 at 11:14

    Cooles Tragefoto 🙂
    Ich selbst verwende gerade fast keine Masken, da ich mit meiner sonstigen Routine gerade sehr gut zurecht komme…

Sag was dazu!