Anzeige Beauty

SolidShampoo | #LessWaste für mehr Nachhaltigkeit im Bad

ANZEIGE | In Zusammenarbeit mit  Naturseifen Manufaktur Uckermark

Ein Grundstein meines Blogs Shades of Nature vor mittlerweile 10 Jahren war das bloggen über Kosmetik – insbesondere Naturkosmetik. Vieles hat sich gewandelt, die Liebe zu spannenden und innovativen Kosmetik und Pflegeprodukten blieb immer. Heutzutage mit 33 Jahren und Mama von zwei Jungs mache ich mir auch viele Gedanken über Nachhaltigkeit und den Konsum von Produkten. Und es müssen eben nicht immer 5 verschiedene Shampoo und Duschgelflaschen in der Dusche stehen, wenn man – dank Seifenstücken und eben auch festen Shampoos – auf Plastik im Bad verzichten kann.

Ich finde gerade im Bad ist es sehr einfach auf Nachhaltigkeit und Less Waste umzuschwenken, um so unnötigen Plastikmüll zu reduzieren. Sei es der Verzicht von (Einweg-) Rasierern, Kunstoffzahnbürsten durch Holzvariante zu ersetzen, oder eben auf nachhaltige Periodenprodukte umzusteigen. In diesem Zuge durfte ich mir eine Firma aus dem Boitzenburger Land etwas genauer anschauen – die Naturseifen Manufaktur Uckermark, welche in einem kleinen regionalen angesiedeltem Team mit 10 Mitarbeitern feste Shampoos aus eigener Herstellung in Bioqualität produzieren.

Im Shop findet ihr für jeden Haartyp das richtige SolidShampoo. Folgende vier Shampoos durfte ich mir genauer anschauen:

  • Karité-Shampoo (vegan) – für empfindliche Kopfhaut und trockenes Haar.
  • Lavendelshampoo (vegan) für empfindliche Kopfhaut bringt Kopfhaut und Haar ganz einfach wieder ins Gleichgewicht.
  • Glanzshampoo mit Honig und Weizenkeimöl – für einen glanzvollen Auftritt. Geschmeidigkeit und Glanz für trockenes Haar.
  • Frucht-Shampoo (vegan) – Für duftig weich und glänzendes blondes und weißes Haar.

Das Glanzshampoo mit Honig und Weizenkeimöl ist mein absoluter Favorit. Alleine schon der Geruch den das Shampoobar im Bad und dann natürlich auch im Haar verbreitet, ist einfach himmlisch. Nach dem ersten Waschen war ich wirklich überrascht! Mein Haar fühlte sich völlig sauber, leicht und unbeschwert an, dabei aber dennoch gut versorgt, weich und glänzend. Tatsächlich eines der schönsten Ergebnisse nach der Haarwäsche seit Langem. Und ich habe mit dickem, störrischem, in den Spitzen sehr trockenem Haar und auch noch kalkhaltigem Wasser zu kämpfen. Challenge Accepted – Herausforderung angenommen und ich bin definitiv begeistert von der Pflegekraft des Solidshampoos!

Festes Shampoo – wie funktioniert das eigentlich

Ich habe feste Haarseifen schon vor vielen Jahren für mich entdeckt, zwischenzeitlich immer mal wieder aus dem Auge verloren und nun im Zuge der allgemeinen Nachhaltigkeitswelle wieder neu für mich gefunden. Anfangs ist man Neuem gegenüber ja meist immer etwas skeptisch. Mit einem Seifenstück Haare waschen?! Das soll funktionieren?! Tut es und auch noch super gut! Auch wenn die kleinen Shampoobars optisch an Seifen erinnern, sind sie ein vollwertiges festes Shampoo. Es steht ja eigentlich auch nirgendwo geschrieben, dass ein Shampoo flüssig sein muss. Einer der wesentlichen Unterschiede zwischen Haarseifen und Solidshampoo liegt jedoch darin, dass dieses feste Shampoo ohne chemische Zusatzstoffe auskommt. Weder Parabene noch Silikone, weder Konservierungsmittel noch Sulfate und natürlich auch kein Plastik oder Mikroplastik kommen bei der Herstellung der Solidshampoos zur Anwendung. Es ist also nur das darin enthalten was ihr wirklich für schönes, sauberes und glänzendes Haar braucht und verzichtet auf unnötigen Schnick-Schnack!

Haare waschen mit Solid Shampoos

Eure Haare wascht ihr mit dem Solidshampoo ganz einfach wie mit euren bisher verwendeten flüssigen Shampoos auch. Ihr feuchtet das Solidshampoo an und reiben damit über das nasse Haar. Je nachdem, wie intensiv ihr diesen Vorgang ausführt, entsteht mehr oder weniger Schaum. Danach massiert ihr das Solidshampoo wie ein herkömmliches Shampoo ein und spülen es anschließend gründlich aus. Eine Nachbehandlung mit Spülungen ist nicht notwendig. Etwas sehr positives dass ich mit den festen Shampoos der Naturseifen Manufaktur erleben konnte: ich habe keine Probleme mit sogenannter Kalkseife. Etwas das mir mit anderen festen Shampoos des öfteren passiert ist und ich deswegen auf eine Saure Rinse zurückgreifen musste. Während des Waschens entsteht durch die Seife in Verbindung mit Wasser oftmals eine sogenannte Kalkseife, die das Haar stumpf überzieht, gar richtig klebrig, wie völlig ungewaschen erscheinen lässt. Aber dieses Problem habe ich bei den Solid Shampoos der Naturseifen Manufaktur nicht, was ich herrlich finde!

Die richtige Aufbewahrung von festen Shampoos

Damit ihr lange Freude an eurem festen Shampoo habt ist die richtige Aufbewahrung elementar. Legt das feuchte Seifenstück am besten in eine Seifenschale aus der überschüssiges Wasser ablaufen kann. So wird die bei der Verwendung aufgeweichte Oberfläche schnell wieder fest und ist bereit für den nächsten Haarwascheinsatz.

Die Shampoos gibt es in zwei verschiedene Größen. Ein Solidshampoo Stück hat ein Frischgewicht von 55 g, kostet 8,50€ und soll für bis zu 50-70 Harrwäschen reichen. Umgerechnet auf meinen Haarmenge und meinen circa 4-tägigen Waschzyklus komme ich somit sicherlich mindestens ein halbes Jahr mit nur einem Stück Haarseife aus. Wer sich erst einmal an die festen Shampoos herantasten will, für die gibt es auch eine etwas kleinere Variante von 30g für 4,50€, welche im Übrigen auch super für Reisen geeignet sind. Vergleicht mal was dieses kleine Döschen, welches ja Shampoo und Contitioner in einem enthält mit zwei handelsüblichen Flaschen für Flüssigshampoo. Da kann  man wirklich jede Menge Platz im Koffer sparen und auch ganz unproblematisch im Handgepäck (Flüssigkeitsbestimmungen) mitgenommen werden.

Warum Solidshampoo in jedes Bad gehört

Du legst Wert auf Nachhaltigkeit und willst deinen Plastikkonsum minimieren. Alleine das ist schon Grund genug einfach einmal über feste Shampoos und das guten alte Seifenstück im Bad nachzudenken. Solidshampoos haben für mich aber noch weitere Vorteile!

  • Solidshampoo ist unglaublich ergiebig und hält etwa 50 bis 70 Haarwäschen lang
  • Alle Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar
  • Solishampoo enthält keine Konservierungsmittel, Silikone, Parabene, Erdölderivate, Sulfate oder Plastik beziehungsweise Mikroplastik.
  • Shop Local – die Produktion erfolgt in einem kleine Team der Naturseifen-Manufaktur Uckermark
  • Die Umverpackung besteht aus recycelfähigem Karton oder auf Wunsch einer Aludose
  • Ich brauche nur ein Produkt um meine Haare zu waschen, eine zusätzliche Spülung wird überflüssig.
  • Ein festes Shampoo im Bad schaut zudem noch sehr schön aus. Die Aufbewahrung nach dem Gebrauch kann in einer Seifenschale erfolgen, die das überflüssige Wasser ablaufen lässt.

Wer noch mehr über die Produkte erfahren will und sehen mag, mit wie viel Liebe und Herzblut Anke Thoma – Inhaberin der der Naturseifen Manufaktur in ihre Seifen steckt und wie wichtig ihr dabei auch der Nachhaltigkeitsaspekte ist, dem lege ich noch dieses kurze Video ans Herz. Schade. dass es noch keine Video-Duftübertragung gibt…

Gewinnspiel

Jetzt dürft ihr die Solidshampoos der Naturseifen Manufaktur Uckermark kennenlernen

Zu guter Letzt habe ich noch ein kleines Goodie für euch. Seid ihr neugierig geworden und wollt auch einmal ein Solidshampoo ausprobieren? Dann verratet mir doch ganz einfach welches der oben genannten Varianten eure Favorit ist und schon habt ihr die Möglichkeit eines der hier gezeigten festen Shampoos aus der Naturseifen Manufaktur kennen zu lernen.

Das Gewinnspiel läuft ab heute eine Woche. Der Gewinner wird am 05. Juni 2019 per Zufallsgenerator gezogen und per E-Mail informiert. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Shades of Nature Gewinnspielbedingungen, die mit der Teilnahme akzeptiert werden.

Habt ihr schon Erfahrungen mit festen Shampoos gemacht? Und wie versucht ihr das leidige Thema unnötiger Plastik Müll im Alltag zu minimieren?

Weitere spannende Artikel

16 Kommentare

  • Reply
    Manu
    30. Mai 2019 at 10:54

    Hallo Kat,
    ich mag deinen Blog und deine Tipps zur Verwendung von nachhaltiger Kosmetik. Ich finde es toll, dass du uns so schöne Alternativen zu den Plastikflaschen im Bad zeigst.
    Ich würde mich über das Lavendel-Shampoo freuen.
    Schönes Wochenende
    Manu

  • Reply
    Soi
    30. Mai 2019 at 17:54

    Mein Favorit ist das Lavendelshampoo, weil meine Kopfhaut immer wieder mal rumzickt. Danke für’s aufmerksam machen. Das ist ein toller Blogbeitrag 👍👍

    • Reply
      Melanie
      31. Mai 2019 at 7:35

      Guten Morgen Kat, tatsächlich haben wir im Büro zuletzt mit den Azubis über das Thema gesprochen und ich habe den festen Vorsatz als nächstes ein festes Shampoo zu probieren. Das Honig Shampoo klingt perfekt 🙂 Erst mal ist aber noch aufbrauchen angesagt.

      Beim Einkaufen kommt mir schon eine Weile nichts mehr in den Einkaufswagen, das unnötig in Plastik verpackt ist und der gute Jutebeutel ist mein ständiger Begleiter.

      Viele Grüße aus Köln und Danke für den tollen Beitrag und das ‚Anschubsen‘ 🙂 Melanie

  • Reply
    Elli
    30. Mai 2019 at 18:29

    Hallo Kat 👋,
    Ich hatte mal ein Shampoo Bar von Lush. Die Anwendung hat mir echt gut gefallen.
    Ich schwanke zwischen Honig- und Frucht-Shampoo und kann mich nicht entscheiden. Falls ich also gewinne, brauche ich deinen Rat.. 😉 Da würde ich mich sehr freuen!
    Herzliche Grüßelis
    Elli

  • Reply
    Tina
    30. Mai 2019 at 18:42

    Ich habe noch überhaupt keine Erfahrungen mit festem shampoo, überlege aber schon lange es mal auszuprobieren, dein Post klingt auf jeden Fall sehr überzeugend und vielleicht Gewinne ich ja ein shampoo. Das Glanzshampoo mit Honig wäre mein Favorit, ich hab eher trockenes Haar und liebe den Geruch von Honig. Das Honigshampoo wäre also perfekt für mich 😀

  • Reply
    Birte
    30. Mai 2019 at 20:08

    Ich würde mich sehr über die honig-Variante freuen!

  • Reply
    Anna
    30. Mai 2019 at 20:29

    Hallo,
    finde den Artikel wirklich sehr interessant und wurde ein festes Shampoo gerne mal testen 🙂 vor allem wie es meinen Haaren passt, da ich eigentlich immer eine Spülung benutzen muss, sonst wird das kämen danach nicht schön 😉 ich fände die Variante Glanzshampoo mit Honig und Weizenkeimöl interessant.
    Lg
    Anna

  • Reply
    Sarah
    30. Mai 2019 at 20:42

    Hi, ich habe mir jetzt vor kurzem mein erstes festes Shampoo gekauft und bin sehr angetan. Bin total positiv überrascht, wie toll sich meine Haare danach anfühlen und wie lange dieses Gefühl anhält. Von daher würde ich mich sehr über ein 2. Shampoo freuen. Diese sind zwar mega ergiebig, aber ich freu mich zwischendurch mal über einen neuen Duft. Mein Favorit ist auch deiner, das Honig/Weizenkeimol.

    LG

  • Reply
    Sarah
    30. Mai 2019 at 20:55

    Das wollte ich eh gerne mal probieren 🙂 mich spricht am meisten das mit Honig an.

  • Reply
    Anika
    30. Mai 2019 at 22:18

    Ich liebe es ja das man immer mehr sieht welche Alternativen es gibt. Festes Shampoo kenne ich durch Lush schon ewig und drei Tage, mag aber speziell die von Lush gar nicht. Daher versuche ich gerne mein Glück, auch wenn ich mich spontan nicht zwischen Honig und Karite entscheiden kann 😊

  • Reply
    Nadine
    30. Mai 2019 at 23:13

    Hi Kat 🙂
    Leider kann ich noch keine Erfahrungen zum Thema festes Shampoo geben, weil ich noch immer die alten Shampoovorräte aufbrauche, man sollte ja nichts wegschmeißen. 😉 Ich folge dir jetzt seit einigen Wochen auf Instagram und finde deinen Blog spitze! Und vielleicht kann ich ja bald meine eigenen Solidshampoo-Erfahrungen mit dem Lavendel-oder Fruchtshampoo sammeln.
    LG

  • Reply
    Ann
    31. Mai 2019 at 7:11

    Ich habe seit letzter Woche mein erstes festes Shampoo aus der Drogerie. Bin bisher auch sehr zufrieden, habe aber noch keine wirkliche Alternative für die Spülung die ich in den Längen nutze.
    Gerne würde ich mal das Lavendelshampoo testen.
    LG

  • Reply
    Verena
    31. Mai 2019 at 7:50

    Hey, super interessant!! Spiele ebenfalls schon länger mit dem Gedanken so etwas auszuprobieren … wäre ja eine super Gelegenheit . Bin auch eher der Typ empfindliche Kopfhaut, somit schwanke ich zwischen Lavendel und Karitee…?!

    Liebe Grüße

  • Reply
    Joojooschu
    1. Juni 2019 at 2:19

    Vielen Dank für diesen Artikel. Du machst Mut die Sache mit der plastikfreien Haarwäsche endlich mal anzugehen.
    Ich wäre wahrscheinlich ein Kandidat für das Karité Shampoo.
    Liebe Grüße
    Johanna

  • Reply
    Ela
    1. Juni 2019 at 15:01

    Ich habe bisher einmal ein festes Shampoo bei meiner Schwester ausprobiert und fand es eher schwierig. VIelleicht lag es an diesem Kalkseife-Problem. Daher sollte es einen neue Versuch Wert sein. Ich könnte mir vorstellen, dass das Karité-Shampoo was für mich sein könnte. LG, Ela

  • Reply
    Annusch
    1. Juni 2019 at 22:54

    Hey, dein Beitrag kommt wie gerufen! Ich bin auch aktuell auf der Suche nach einem festen Shampoo, um endlich dem Plastiküberschuss im Bad den Kampf anzusagen. Vielen Dank für die vielen nützlichen Infos! Lavendel klingt ganz wundervoll 💕 LG

Sag was dazu!