Wishlist | Dinge, die ich beim ersten Kind vermisst habe | Shades of Nature
Baby Schwangerschaft

Wishlist | Dinge, die ich beim ersten Kind vermisst habe

Posted on 26. Februar 2017

Ein Beitrag von Kat

Beim zweiten Mal ist man immer schlauer – so lautet eine bekannte Weisheit. Und ja das kann ich bestätigen, denn beim zweiten Kind weiß man ein wenig mehr was auf einen zukommt, was einen in den ersten Monaten so ungefähr alles erwarten wird. Man kann sich ein kleinwenig besser vorbereiten, auf das neue unbekannte Leben.

In großen Schritten rückt der Termin an dem unser zweites Würmchen endlich bei uns sein soll näher und allmählich mache ich mir Gedanken darüber, was wir eigentlich noch brauchen. Was ist essentiell, was haben wir schon und was muss ich unbedingt noch „organisieren“.

Folgende Dinge sind zur Zeit auf meiner Wishlist, Dinge die mir beim ersten Kind definitiv gefehlt haben!

Der Cool Twister

Das ist kein moderner Bewegungsapparat, sondern ein netter kleiner Helfer, der im Fall der Fläschchenfütterung sowohl die Nerven der Eltern als auch die des Babys schont. Denn mit dem Cool Twister kann man gerade frisch zubereitete heiße Babymilch binnen Sekunden auf die perfekte Trinktemperatur herunter kühlen. Ja, ich habe mein erstes Kind auch ohne dieses Gimmick (zum Erstaunen einiger Mütter) ohne Nervenzusammenbruch gefüttert bekommen. Geduld und kaltes Wasser zum Abkühlen lautete der Trick. Aber warum soll ich es mir diesmal nicht einfacher machen?

Die Isofix Base

Ebenso ein Teil zur absoluten Zeitersparnis. Auch hier dachte ich beim ersten Kind „Herrje, was für eine Geldverschwendung, man kann die Babyschale doch auch ganz einfach angurten…!“. Ich bin ehrlich, es hat genervt! Immer dieses Gefuchtel mit dem Gurt, beim Einkaufen die Babyschale zig mal rein und raus hieven, richtig positionieren und den 5-Punkt-Gurt durch die vorgesehenen Ösen fummeln. Da diesmal nun nicht mehr bloß ein Kind fachgerecht angeschnallt werden muss, will ich nicht mehr auf die Isofix Base verzichten. Klick – fertig – losfahren! Safety First… Also brauchen wir auch einen neuen Babyschlae, denn unsere Alte zählte eher zum Modell „Minimalismus“. Aktuell bin ich total verliebt in den neuen Britax Römer BABY-SAFE i-SIZE mit ISOFIX BASE – das Design Black Marbel hat es mir angetan! Außerdem finde ich die Idee dahinter sehr gut, dass das Kind bis zu einem Gewicht von 13kg und ungefähr 15 Monaten darin transportiert werden und man währendessen die Liegeposition anpassen kann. Felix war damals viel zu schnell aus seiner Babyschale rausgewachsen, wollte darin absolut nicht mehr liegen und musste deswegen sehr früh in einen „aufrecht sitzenden“ Kindersitz umziehen.

Die MANDUCA Babytrage

Wie geht man eigentlich mit zwei Kindern einkaufen? Wahrscheinlich lachen jetzt viele Mamas, aber hej, dieser Gedanke beschäftigt mich. Theoretischerweise benötige ich ja einen Einkaufswagen auf dem ich die Babyschale befestigen kann und Felix sitzt in der Ladefläche?! Na viel Platz für Einkäufe bleibt da nicht mehr. Eine Freundin meinte die Manduca sei ihr bester Freund in diesem Fall. Zwar besitze ich ein Tragetuch, sowie eine MeiTai und auch wenn das Anlegen recht fix geht, will es nicht immer sofort auf Anhieb klappen. Dann hat man eventuell auch noch mit überhängenden Stoffbahnen zu kämpfen und eigentlich will ich ja nur einkaufen, mir zügig das Baby „umschnallen“ und dafür wäre so eine Full Buckle Trage wie die Manduca (nicht nur für den obligatorischen Einkauf) sicherlich noch eine lohnenswerte Alternative. Und ganz ehrlich, auch hier bin ich ein absolues Design Opfer – ich sag nur weiße Sterne auf hellgrauem Untergrund! Die bellybutton by manduca Babytrage im Design MilkyStars – ich bin verliebt!

SLEEPYHEAD DELUXE POD 0-8

Auf dieses transportable Babybett bin ich auf Instagram aufmerksam geworden und die Idee dahinter fand ich direkt super. In den erste Woche gehe ich davon aus, dass der Mai Kniprs wieder bei uns im Bett schlafen wird. Sschon bei Felix konnte ich aber nie ganz ruhig schlafen, hatte ein Stillkissen um ihn herum drapiert, damit alles irgendwie sicher ist. Aber das war einfach nicht die perfekte Lösung. SLEEPYHEAD kombiniert das Co-Sleeping im Familienbett mit eigenem Baby-Areal. Außerdem könnte ich es auch mit ins Wohnzimmer nehmen, um das Baby „runterrollsicher“ auf die Couch legen zu können. Schnell mit ins Bad, auf dem Boden ablegen – trotzdem sicher und bequem dank interierter Matratze… ich könnte so weiter machen. Das SLEEPYHEAD finde ich hochgradig interessant!

Die Babywippe

Ja, auch hier wieder das Phänomen „Designopfer“! Aber es gibt 1000 gute Gründe für einen neue Babywippe…, denn eigentlich besitzen wir eine Wippe, die auch unglaublich oft zum Einsatz kam! Aber ganz ehrlich,  ich leide immer noch unter dem Babywippen-Trauma. Unsere alte Wippe wurde vom Knirps zwar geliebt, aber ich muss sie einfach immer mit einer Decke „kaschieren“. Denn das gute alte Familienerbstück besticht mit seinem unfassbar hässlichen Design – da treibt es einem die Tränen in die Augen! Und nicht etwa weil man das süße Baby darin so schnuffig findet. Nein, sondern weil die tannengrüne Wippen mit gelb / rot / blauem 90iger Jahre Clownprint so dermaßen hässlich ist, dass man nicht anders kann als sich vor Entsetzen die Augen zu reiben… Ein schickes neues Wippen-Teil muss für den Mai-Knirps also her! Und wenn die Bliss Soft Cotton in Anthrazit von BabyBjörn dieses Prädikat nicht verdient hat, dann weiß ich auch nicht.

Ein Geschwisterwagen

Ok, der war beim ersten Kind völlig unrelevant. Aber zur Zeit mache ich mir echt Gedanken, ob es nicht sinnvoll wäre solch ein Gefährt zu besitzen. Wenn wir unterwegs sind habe ich eigentlich immer den Buggy dabei und nur weil jetzt Kind Nr. 2 da ist, kann ich ja nicht verlangen das mein „großes Baby“ keinen Anspruch mehr auf sein „Auudooo“ hat. Einen neuen Kinderwagen brauchen wir sowieso und ich wäre einfach gerne super flexibel. Wie zum Beispiel mit dem Britax Römer B-READY. Dieser gefällt mir zum einen weil er nicht in die Breite, also nebeneinander gebaut ist, sondern als Tandem untereinenander funktioniert. Denn ein Gefährt mit Überbreite kann ich auf unseren engen Gassen im alten Ortskern überhaupt nicht gebrauchen. Außerdem ist dieser Geschwisterwagen total felxibel und ich hätte ich einfach die absolute Freiheit, wie ich wann, welchen Aufsatz für welches Kind verwende. Egal ob schicker Wagen mit Babywanne, schnell für zwischendurch die Babyschale aufgesetzt, mit Buggyeinsatz damit Felix ebenso kutschiert werden kann, oder später als einfacher Sportwagen – Perfekt!

Hochsitz mit Babyschale

Wo saß Felix als Baby eigentlich während wir gegessen haben?! Ich glaube unsere Tischkultur war damals noch nicht ganz so ausgeprägt wie sie heute ist. Das Essen wurde auch gerne mal gemeinsam mit dem Baby gemütlich auf der Couch eingenommen. Aber heutzutage müssen wir ja mit guten Vorbild voran gehen, aufrecht sitzend am Tisch. Wäre schön wenn dann beide Kinder mit von der Partie wären. Beste Option in diesem Fall für mich, der Stokke Trip Trap mit Newborn Aufsatz.

Wie war das, beim zweiten Kind braucht man eigentlich fast gar nichts mehr… Ähm ja, lassen wird das hier mal so stehen. Aber das Gute, wenn man schon alles Wesentliche hat, kann man sich ausschließlich auf die schönen Dinge konzentrieren. Habt ihr noch Helferlein, Zeitretter und absolute Must Haves beim 2. Kind?

*Dieser Link ist ein Affiliate-Link. Das heißt, dass ich einen Prozentteil der Verkaufssumme bekomme. Das Produkt wird dadurch nicht teurer, ihr unterstützt so jedoch mich und meine Arbeit, DANKE!

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Holly
    26. Februar 2017 at 8:18

    Hallo Kat,
    das hört sich toll an.
    Ich überlege auch die ganze Zeit was beim zweiten alles noch sinnvoller wäre und was man noch gebrauchen könnte.
    Die ersten drei Teile deiner Wishlist hattten wir sogar für das erste Baby schon. Wobei wir das Manduca erst ab dem 4. Monat benutzt haben, davor Didymos Tragetücher, welche ich dir absolut empfehlen kann, gerade vielleicht für den Anfang, wenn ihr noch keinen „zweiten Kinderwagen“ habt. Dann kann dein älteres weiterhin im Buggy sitzen und das neue kleine kann bei Mama ganz nah sein.
    Den Cool Twister hatte ich dann in der Zeit zum Abstillen benutzt. Top Produkt.
    Isofix war von vornherein klar, kein rumgewurschtel mit dem Autogurt.
    Stokke haben wir damals geschenkt bekommen. Den Babysitz haben wir aber nicht. Das wäre vielleicht eine gute Idee. Aber unser erstes möchte ja bestimmt weiterhin in ihrem Stokke sitzen. Und noch einen anzuschaffen, naja preislich eine Frage. Oder man lässt sich ihn wieder schenken. Wenn man alle Einzelteile für den Stokke TrippTrapp kauft sind das ja schnell fast 400€.
    Naja abwarten.
    Wir sind mit unserem auch total zufrieden und können ihn nur weiterempfehlen.
    Als Babywippe hätten wir eine Federwiege, da wir en Schreibaby hatten.
    Ich merke beim schreiben, dass wir wohl für das zweite Baby wirklich kaum mehr was brauchen. :)))
    Liebe Grüße und alles gute in den letzten Wochen!!!

    • Reply
      Kat
      1. März 2017 at 13:47

      Lustig wenn man sich das selsbt immer mal so bewusst auflistet… dabei habe ich echt gemerkt dass wir ziemlich „sparsam“ beim ersten Kind waren. Und jetzt wo es vieleicht das letze mal sein wird das man in so schöne Baby Dinge investieren kann… Hach, da juckt es mit im (Bestell) Finger 😀

  • Reply
    Carina
    26. Februar 2017 at 21:37

    Also wir wollten auch den TripTrap mit Baby -Schale. Und dann haben wir den “Nachfolger“ Nomi entdeckt (vom selben Designer) und waren verliebt. Der Stuhl sieht viel moderner aus, unsere Kleine liebt die Baby-Schale und dann später, als “Erwachsenen-Stuhl“ empfand ich ihn auch viel bequemer.

    • Reply
      Kat
      1. März 2017 at 13:45

      Na die sagt mir ja noch gar nichts… Da bin ich jetzt neugierig und muss mal schauen 😉

  • Reply
    Cordula
    28. Februar 2017 at 10:28

    Moin! 👋
    Zum Einkaufen würde ich wie beim 1. Kind die Babyschale mit Adapter auf das Buggigestell setzen, war/ist bei uns Maxi Cosi Pebble mit Quinny Xtra (?). Der „große“ kommt in den Einkaufswagensitz. 😉
    Eine Isofix hatten wir schon beim 1. Kind, bräuchten jetzt eine 2., da die erste unter dem Folgesitz von Kind Nummer 1 ist…
    Und zu der Babywippe kann ich garnichts sagen, soetwas hatten wir beim 1. Kind nicht und ich wüsste auch nicht wofür? 🙈
    Aktuell bin ich mit Nummer 2 in der 37 Ssw und da es wieder ein Junge wird und alles soweit vorhanden ist, weil der Große erst knapp 2 1/2 Jahre ist, habe ich bisher nur Windeln in Größe 1 gekauft. 😄
    Lieben Gruß

    • Reply
      Kat
      28. Februar 2017 at 10:57

      Aber dann musst du ja beim Einkaufen einen Buggy und einen Einkaufswagen schieben, oder stehe ich auf dem Schlauch 😉 Die Babywippe war bei Kind1 damals echt der Hit, hat da sogerne drin gesessen, egal ob ich in der Küche war und essen zubereitet habe oder wenn wir im Garten ware, oder….

      • Reply
        Cordula
        28. Februar 2017 at 11:28

        Ja, das stimmt mit dem Wagen und Buggi, muss ja auch zugeben, daß wir meist mit 2 Erwachsenen einkaufen gehen, aber da passt dann auch etwas in den Einkaufswagen. 😄
        Wir haben auch noch eine Manduca, das wiederum wäre mir wohl zu aufwendig zum Lebensmitteleinkaufen.
        Aber irgendwie bekommt ihr und wir das dann schon hin. 😉
        Haben wir uns ja selbst ausgesucht mit dem Altersabstand. 😄

        • Reply
          Kat
          28. Februar 2017 at 11:33

          Stimmt – man hätte sich ja auch noch ein wenig gedulden können 😀 Aber diese süßen Babys… 😀

  • Reply
    Olga
    8. März 2017 at 23:33

    Zum Glück hatte ich fast alles aus Deiner Liste und ich muss sagen, das hat das Leben einer frischgebackenen Mama sehr erleichtert. Vor allem die Trage bzw das Tragetuch 🙂 Und der Kinderwagen von Britax ist ganz toll. Habe keine Sekunde bereut, dass wir ihn gekauft haben!

  • Reply
    olga
    17. März 2017 at 23:14

    Ich musste sehr über deine Beschreibung der hässlichen 90er Jahre Clowns auf deiner alten Wippe lachen. Dein Wunsch nach einer neuen Wippe kann ich sehr gut verstehen. Wir hatten zwar bei unserem ersten Kind keine und beim zweiten haben wir nur eine ausgeliehen, weil ich das Gefühl hatte, dass der kleine Herr ganz gerne schaukelt, aber wenn ich die Wahl hätte, hätte ich mir auch ein schickes Teil zu gelegt.
    Ich bin im September zweifach Mama geworden und haben uns auf Empfehlung einer Dreifach Mama einen Geschwisterwagen zugelegt. Das war eine der besten Anschaffungen fürs zweite Kind. Meine Tochter ist zwar schon 2 1/2 Jahre, aber sie ist doch noch so klein und will nach einem langen Tag in der Kita nicht noch laufen. Außerdem ist es super praktisch sie mal schnell in den Wagen zu stecken, wen es mal schnell gehen muss. Wir haben den ABC Zoom. Er ist auch sehr schmal aber etwas länger.
    Zum Thema einkaufen, die Große hat sich einfach am Einkaufswagen festgehalten und lief mit oder sie stieg auf die untere Ablage und ist so mitgefahren. Wir sind jedoch schnell auf diverse Lieferservice für Lebensmittel umgestiegen und holen jetzt nur noch Kleinigkeiten. Ist sehr zu empfehlen und super praktisch sich die Lebensmittel nach Hause liefern zu lassen.
    Auch der TripTrap Aufsatz war eine gute Anschaffung.

  • Leave a Reply