Kinderzimmer

Travel Diary | Der Frosch hat Rücken – so war der sigikid-Kuraufenthalt tatsächlich

 ANZEIGE | In  Zusammenarbeit mit sigikid

Dienstag letzte Woche. Da ist es plötzlich passiert, ein ziehender Schmerz, der ihm bis in die Beine fuhr. Er kam tatsächlich gar nicht mehr von allein aus dem Bett. Unser Frosch hat Rücken. Schon seit längerer Zeit deutete es sich an, dass da etwas nicht stimmt und nun das – nichts geht mehr. So ein Frosch wird eben auch nicht jünger. Es half alles nichts. Umgehend wurde Doktor Bär informiert, der auch prompt zur Stelle war. Nach eingehender Untersuchung stand dann ziemlich schnell fest, es ist tatsächlich eine schwerwiegende Rückennahts-Verletzung. Das kann so nicht bleiben und muss umgehend operiert werden, inklusive anschließendem Kuraufenthalt.

Und so machte sich der Frosch auf ins schöne Mistelbach, um sich dort von seinem Rückenleiden zu erholen. Seit ein paar Tagen ist er nun wieder zurück, frisch genesen und wieder quietschfidel. Man könnte glatt meinen, sein Grün strahlt in neuem Glanz, richtig frühlingshaft. Wer weiß, ob das nur am gesunden Rücken liegt, oder ob da nicht doch auch ein Kurschatten dahinter steckt… wer weiß, wer weiß.

sigikid – wo kranke Kuscheltiere gesund gemacht werden

Ist es einem eurer Kuscheltiere auch schon mal so ergangen? Zack Beinbruch, hier und da gibt es auch mal Probleme mit dem Kopf, der zu locker auf der Schulter sitzt, oder die Augen spielen nicht mehr so richtig mit. Kein Grund über den Friedhof der Kuscheltiere nachzudenken – um Himmels willen!

Man muss ja auch sagen, Kuscheltiere machen so einiges mit. Sie werden in kleine Rucksäcke gestopft, wild bespielt und noch viel wilder bekuschelt. Da geht auch schon so manch ein Kuschel-Kumpane das ein oder andere Mal auf dem Zahnfleisch. Ein Kuraufenthalt ist da bitter nötig – und das haben sie sich ja auch irgendwie verdient – um anschließend noch viele weitere Jahre fit für die Kids da zu sein.

Man mag es kaum glauben, aber, der Kuraufenthalt inklusive gänzlicher Wiederherstellung (im Fachchargon auch „Reparatur“ genannt) ist tatsächlich kostenfrei und wird von der sigikid-Kasse komplett getragen. Dies gilt selbstverständlich nur für sigikid Mitglieder – aber das versteht sich ja sicherlich von selbst. Bei anderen „Vereinen“ hat man ja schon davon gehört, dass eben dieser kostenfreie Service bei Reklamationen in der Regel nur zwei Jahre in Anspruch genommen werden kann – weil es der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung entspricht. Jedoch bei sigikid haben alle Kuscheltiere eine „kindheitslange“ Garantie von sieben Jahren. Und das bezieht sich auf alle Produkte. Sogar An- und Abreise sind kostenfrei im Rundum-sorglos-Aufenthaltspaket enthalten. Dafür bekommt ihr einen Retourenaufkleber. Um die ordnungsgemäße, gemütliche und kranken gerechte Transportsituation solltet ihr euch jedoch kümmern, denn ihr kennt euren kleinen Patienten am besten und wisst wie er am liebsten reist.

Vor Ort werden die kranken Kuscheltiere dann von qualifizierten Mitarbeitern aus dem Qualitätsmanagement entgegengenommen und standesgemäß begrüßt. Anschließend hängt es von der Art des Krankheitsfalls und der Schwere ab, welche spezielle Behandlung dem Patienten zuteil wird. Volkskuscheltierkrankheiten, wie zum Beispiel lockere Nähte, werden direkt in der hauseigenen Näherei behandelt.

Ambulante Behandlung in den eigenen vier Wänden

Geht es jedoch bloß um kleinere Wehwehchen, ist ein Aufenthalt vor Ort gar nicht nötig und unter entsprechender Anleitung ist auch eine ambulante Behandlung in den eigenen vier Wänden machbar. (Auszug aus der Fachliteratur: Hierzu zählen unter anderem Ersatzteile wie z.B. Stoffe, Trinkflaschendeckel, Brotdosenclips, Brotdosendeckel oder Spielwerke zur Eigenreparatur). Selbstverständlich unter ordnungsgemäßer Betreuung des Hausarztes versteht sich.

Bei wirklich schwerwiegenden Krankheitsfällen, so wurde mir mitgeteilt, sei in Mistelbach das Klonen tatsächlich schon soweit fortgeschritten, dass ein absolut unauffälliger Austausch stattfinden kann. (Um etwaige geliebte Gebrauchsspuren, wie zum Beispiel Sabberrückstände, aufgeweichte Kekskrümel, oder Matschflecken wieder herzustellen, bitten wir hier in diesem Fall explizit die Eltern sich aktiv einzubringen!). Desweiteren sollte das neue Familienmitglied ordnungsgemäß eingewöhnt werden – beispielhaft zu nennen wäre das Berliner Modell der Eingewöhnung.

Top Secret: Die Spezialabteilung der Sonderanfertigungen

Manchmal gibt es dann noch die Extrem-Fälle, davon berichtete mir unser Frosch tatsächlich ganz emotional. Da begleiten Kuscheltiere wirklich Kinder über Jahre hinweg. Kinder, die dann eigentlich fast schon gar keine Kinder mehr sind, manche könnten angeblich sogar schon Auto fahren und noch ganz andere verrückte Erwachsenen-Dinge machen. Diese Kuscheltier-Veteranen sind die ganz harten Hunde im sigikid Clan. Was die schon alles gesehen hätten! Manch einer erzählte von Zeiten ohne Internet oder gar Handy – verrückt und kaum vorstellbar.

Wenn diese heiß geliebten Kuscheltiere jedoch am Ende ihrer Tage sind, wegen Altersschwäche einfach nicht mehr können, oder im schlimmsten Fall aufgrund von Demenz verloren gehen, gibt es auch hier tatsächlich eine Lösung. Die Spezialabteilung der Sonderanfertigungen. Das betrifft all die Kumpels da draußen, welche es nicht mehr im aktuellen Sortiment gibt. In der Abteilung der Sonderanfertigungen wird nachgeprüft, ob die jeweiligen Original Stoff- und Schnittmuster noch vorhanden sind und ob eine Sonderanfertigung überhaupt noch möglich ist – ein ganz kompliziertes Verfahren sei das. Jedoch sind die Macher wirklich vom Fach und geben immer alles, sodass einer Nachfertigung meist nichts im Wege steht. In diesem Fall übernimmt die Kasse jedoch leider nicht die Kosten und man muss privat für diese Sonderbehandlung aufkommen. Kostenpunkt: Das doppelte des ursprünglichen Preises. Der Aufenthalt in der Fachklinik kann sich dann auch schon mal auf 10 Wochen belaufen.

Wir sind wirklich froh unseren Frosch wieder bei uns zu haben und happy darüber, dass er vollkommen genesen ist. Manchmal braucht eben auch ein Kuscheltier eine kleine Auszeit, um zukünftig wieder richtig Vollgas geben zu können.

Weitere spannende Artikel

Keine Kommentare

    Sag was dazu!