Review | Straff, straffer, Hotpants Zeit? | Shades of Nature
Beauty

Review | Straff, straffer, Hotpants Zeit?

Posted on 25. April 2013

Ein Beitrag von Kat

1335719078520_1800519via someecards.com

Heute geht es mal um ein Thema, welches uns Frauen glaube ich fast alle tangiert, oder zumindest die meisten, denke ich doch mal. Und so richtig drüber reden mag trotzdem keiner… Cellulite.

Ja, auch ich schlage mich (natürlich) mit diesem Thema rum, Krankheitbedingt leider schon seit der Pubertät. So einen richtig strafen Knackarsch werde ich wohl nie haben, aber man kann ja trotzdem immer ein wenig daran arbeiten. Neben Sport, gesunder salzarmer Ernährung und viel trinken sollen ja auch diverse Cremes helfen gegen das Übel anzukämpfen. Bisher habe selbstverständlich auch ich einiges probiert, Frau lässt sich ja immer wieder gerne von den Werbeversprechen beeindrucken. Natürlich verändert sich die Haut positiv, wenn man sie regelmäßig eincremt, alleine schon weil sie gut versorgt und beim eincemen massiert wird. Aber einen richtigen Wow-Effekt könnte ich bisher nie verzeichnen. Das änderte sich aber vor kurzem! Von Lia habe ich ein Weleda Set mit dem Birken-Dusch-Peeling und hautstraffendem Birken-Cellulite-Öl geschenkt bekommen. Dieses Kombination benutze ich jetzt seit vier Woche und ich muss sagen, diesmal haben ich einen Wow-Effekt!

Birken Cellulite Oel Weleda

Das Birken Dusch-Peeling ist sehr cremig mit angenehm Peeling Kügelchen aus Wachs. Ich wende es an Po, Oberschenkel bis Knie, Bauch und Armen an. Alles Zonen an denen mein Gewebe leider sehr weich ist. Das Peelig ist angenehm, nicht zu kratzig, eher “Wachs-weich” und meine Haut ist nach der Anwendung sehr glatt und zart.

Welede peelingBirken-Dusch-Peeling verfeinert und glättet die Haut

Das besonders sanfte Weleda Birken-Dusch-Peeling schenkt Ihnen ein verfeinertes, strahlendes Hautbild. Feine, naturreine Wachsperlen aus Carnauba- und Bienenwachs regen mit einer Massage die Mikrozirkulation an, fördern die Zellaktivität und unterstützen die natürliche Hauterneuerung. Vitale Hautzellen werden dabei durch das schonende Peeling geschützt. Milde Zuckertenside reinigen besonders sanft, wertvolles Aprikosenkernöl wirkt rückfettend. Ihre Haut wird sofort seidig zart, spürbar fein und glatt.

[accordion title=“Bestandteile & INCI´s“]Wasser, Zuckertensid, Sesamöl, Alkohol, waschaktive Aminosäure, Bienenwachs, Carnaubawachs, hydriertes Rizinusöl, Aprikosenkernöl, Glyzerin, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Carrageenan, Auszug aus Birkenblättern, Ruscuswurzelstock und Rosmarinblättern; Xanthan, Milchsäure.

Water (Aqua), Coco-Glucoside, Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil, Alcohol, Disodium Cocoyl Glutamate, Beeswax (Cera Alba), Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Hydrogenated Castor Oil, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Glycerin, Fragrance (Parfum)*, Chondrus Crispus (Carrageenan), Betula Alba Leaf Extract, Ruscus Aculeatus Root Extract, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Xanthan Gum, Lactic Acid, Limonene*, Linalool*, Citral*. * from natural essential oils [/accordion]

Optimal vorbereitet durch das Peeling, verwende ich nach dem Duschen das Birken-Cellulite-Öl. Das Öl riecht sehr frisch, kräuterlastig, zitrisch und lässt sich für ein Öl schön gleichmäßig einarbeiten, liegt nicht lange auf, sondern zieht schnell ein, so dass man es sogar morgens verwenden kann, ohne danach wie eine Ölsardine in die enge Jeans zu flutschen.

Und warum Wow-Effekt?! Weil ich schon nach dem ersten Durchgang dacht, Hoppla, hier passiert aber was! Direkt beim einarbeiten des Öls ist die Haut aufeinmal prallen und straff und wirkt wie aufgepolstert. Und dieser Effekt hält auch an. Ich finde die gesamte Hautoberfläche, insbesonderen im Bereich der Oberschenkel ist viel fester und straffer geworden! Vorher-Nachherbilder erspare ich euch/mir aber in diesem Fall einmal, ich hoffe ich seht mir das nach 😉

Cellulite Oel WeledaDas Öl befindet sich in einer grünen Glasflasche, mit Schraubverschluss, die Dosierung des Öls ist etwas tricky, man muss aufpassen dass einem durch die große Öffnung nicht zu viel entgegen schwappt.

Die Zusammensetzung des Öls ist, wie man es von Weleda erwartet, sehr natürlich und besteht aus diversen Heilpflanzenauszüge, wie zum Beispiel aus von Hand gepflückten Birkenblättern, Rosmarin und Ruskus die den körpereigene Hautstoffwechsel und Flüssigkeitsorganismus aktivieren. Verfeinert wird es mit hochwertige Pflanzenöle wie Jojoba-, Weizenkeim- und Aprikosenkernöl, welche die natürliche Regeneration der Haut anregen und die Wirkstoffe bis in tiefer liegende Hautschichten transportieren, wo sie ihre Wirkung voll entfalten können.

[accordion title=“Bestandteile & INCI´s „]Aprikosenkernöl, Jojobaöl, Weizenkeimöl, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Auszug aus Birkenblättern, Ruscuswurzelstock und Rosmarinblättern.

Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Oil, Fragrance (Parfum)*, Betula Alba Leaf Extract, Limonene*, Ruscus Aculeatus Root Extract, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Citral*. *from natural essential oils[/accordion]

Das Weleda Birken-Cellulite-Öl überzeugt nicht nur mich, auch von Ökotest würde es mit „Sehr Gut“ ausgezeichnet und ebenso als erfolgreichste Produkteinführung auf dem Naturkosmetik-Markt 2004 gefeiert (Auszeichnung „Renner des Jahres“ auf der Biofach 2005). 100ml des straffenden Öls kosten 15,95€ und das Duschpeeling liegt bei 7,95 für 150 ml.

Ich bin tatsächlich sehr angetan und ich denke ich empfinde hier nicht nur einen Placeboeffekt, das ist hier schon alles ein wenig straffer bei mir geworden ist… Was macht ihr denn für einen knackigen und straffen Po? Und jetzt sagt mir bloß nicht, dass ihr alle keine Cellulite habt!

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Ahnungslose Wissende
    25. April 2013 at 8:13

    Hui, das Birkenöl brauche ich nun auch! 🙂
    Als Peeling benutze ich so eine Tube von Balea mit Peelinaufsatz-ist auch nicht schlecht, wenn auch etwas kratzig…

    Liebe Grüße 🙂

    • Reply
      Shades of Nature
      25. April 2013 at 8:39

      Kratzig ist doof 😉 Entweder kommt bei mir das Meesalzpeeling von Daniel Jouvance oder nun diese von Weleda zum Einsatz, wobei das von Weleda meines Erachtens den hautstraffenden Effekt noch etwas mehr fördert.

  • Reply
    Yara
    25. April 2013 at 8:14

    Das klingt super! 🙂 Ich habe bei mir noch keine Cellulite entdeckt und hoffe das bleibt noch eine Weile so! 😀 Aber straffer hätte ich die Partie schon gerne, auch wenn ich gerade mit Sport angefangen habe und dadurch mein Körper irgendwann straffer sein wird.

    Danke für den tollen Tip und die fehlenden vorher/nachher Fotos kann ich gut verstehen! 🙂

    Liebe Grüße!

    • Reply
      Shades of Nature
      25. April 2013 at 8:36

      Schweigt still! Wie keine Cellulite, zerstöre nicht mein Frauenbild 😀

  • Reply
    Andrea
    25. April 2013 at 8:27

    Das klingt aber mal richtig gut! Ich glaube, das brauche ich auch 😉

  • Reply
    Enna Ar
    25. April 2013 at 8:38

    Super Post! Ich habe genetisch bedingt leider das Bindegeweber meiner weiblichen Verwandten geerbt und plage mich seit der Pupertät damit rum. Mit Sport wird es zwar besser, aber da ich leider zwischendurch mal Jahre lang bis auf Radfahren keinen Sport gemacht hat, hat mir mein Bindegewebe mal prächtig den Mittelfinger gezeigt 😀 Ich bin auch schon um die Sachen von Weleda herumgelaufen und habe überlegt, sie mir zu zu legen. Aber da ich im Moment auf einen Befund warte, muss das erstmal hinten anstehen.

    Trägst du das Öl denn nur morgens auf oder auch abends?

    Liebe Grüße,

    Anna

    • Reply
      Shades of Nature
      25. April 2013 at 8:56

      Kenne das Problem! Bindegewebe kann ein A***loch sein! Kennst du meinen Artikel über das Krankheitsbild Lipödem? Habe ihn oben verlinkt, es ist mir nämlich ein großes Anliegen so vielen Frauen wie möglich zu zeigen dass schlechtes Bindegewebe nicht nur einfach so da ist und hingenommen werden muss, sondern auch etwas anderes dahinter stecken kann! Und es gibt Mittel und Wege dagegen anzukämpfen!

      Ich trage das Öl in der Regel nach dem Duschen auf und ich bin ein Abendsduscher, empfohlen wird die Anwendung jedoch zweimal am Tag.

  • Reply
    Anonym
    25. April 2013 at 8:45

    Ich benutze ein Koffeinpeeling – kurz Kaffeesatz 😀 funktioniert sehr gut und die Haut bleibt super weich :3

    • Reply
      Shades of Nature
      25. April 2013 at 8:47

      Das habe ich früher auch gerne gemacht. In Zeiten der Kaffee-Pads Revolution ging mir nur leider der Kaffesatz aus 😀

  • Reply
    Angelika B
    25. April 2013 at 8:48

    das klingt echt super.. muss nachgekauft werden 🙂
    Danke für den Tipp! 🙂

  • Reply
    lullaby
    25. April 2013 at 8:52

    Hört sich gut an. Ich habe das ganze Thema noch nicht genauer ins Auge gefasst, aber bei mir hat regelmäßiger Sport ziemlich viel bewirkt. Hätte nicht gedacht, dass sich das auch auf die Haut selbst auswirkt, aber ich habe das Gefühl mein Bindegewebe ist viel fester und widerstandsfähiger jetzt.

  • Reply
    Anonym
    25. April 2013 at 9:03

    Bin seit vielen Jahren sehr betroffen, auch als ich schlank war (bin seit der Kindheit sehr sportlich), aber mit der Schilddrüsenunterfunktion und als Topping dem Hashimoto nach der Schwangerschaft geht's nur bergab. Gewicht springt und spinnt, da leidet das Gewebe ja noch viel mehr drunter…

    Den einzigen Wow-Effekt hatte ich mal mit der Biotherm Laser irgendwas Cellulite-Creme, das war so deutlich, wie viel glatter die Oberschenkel geworden sind. Aber man muss eben immer cremen, der Effekt geht sonst irgendwann verloren, ist ja trotzdem oberflächlich. Sie ist mir auf Dauer zu teuer.

    Momentan probiere ich eine Straffungscreme von Biomed (Naturkosmetik), es wartet außerdem noch eine von Yves Rocher im Schrank. Mal sehen 🙂

    Das Weleda Duschpeeling habe ich auch da, mag es ganz gerne!

    LG, schnikki aus dem beautyjungle

  • Reply
    Mrs. Mohntag
    25. April 2013 at 9:07

    Das klingt ja fabelhaft! Ich bin in Richtung Cellulite ja auch noch auf der Suche nach einem Wundermittel 🙂 Bisher mache ich nur alle 2 Wochen ein Kaffeesatz-Olivenöl Peeling.

  • Reply
    Lia
    25. April 2013 at 10:52

    Ich freue mich, dass die Produkte so gut bei dir ankommen! Dann hat den Gewinn ja genau die Richtige getroffen! 🙂

    Liebste Grüße,
    Lia <3

  • Reply
    Katniss Heart
    25. April 2013 at 15:25

    Klingt ja ganz interessant 🙂 Werde ich mir aufjdenfall merken! Ein super Post!

  • Reply
    Maegwin
    25. April 2013 at 18:05

    Selbstverständlich hab ich einen total knackigen Po und wunderbar straffe Beine, ganz ohne Dellen… in meinem Wunschdenken.
    Aber durch Sport habe ich das zumindest halbwegs im Griff, aber die Dellen werden wohl für immer bleiben, hab mich irgendwie damit abgefunden und Hotpants trage ich sowieso nicht.
    Nachdem ich früher immer wieder erfolglos neue Cellulite-Cremes benutzt hab, hab ich es irgendwann sein lassen. Wobei bei Deiner Review bin ich fast geneigt, es wieder auszuprobieren, klingt super und Weleda mag ich sehr gerne!

    Guten Start ins Wochenende!

  • Reply
    Anonym
    26. April 2013 at 4:40

    Das klingt echt klasse!
    Ich hab vor ca. 2-3 Monaten angefangen jeden Morgen einen Milchshake (Milch mit Himbeere oder Mango oder Banane…) zu trinken, seither hat sich mein Hautbild um 300% verbessert. Glatt und Straff.
    aber als Ergänzung klingt auch Weleda super und ich mag die Produkte auch eh sehr gern.

    Danke für den Bericht!
    Fly

  • Reply
    Bianca Mi
    26. April 2013 at 10:49

    her damit! 😀 ich glaub ich fahr heute nochmal eben los… 😀

  • Reply
    Antonia
    26. April 2013 at 16:12

    Ich hab auch (noch O.o) keine Cellulite, aber ich kenne auch ein paar Mädels um mich rum, die damit ,,zu kämpfen'' haben :/

  • Reply
    Anni
    8. Mai 2013 at 20:39

    Danke für den Tipp… das werd ich doch auch mal ausprobieren!!

  • Reply
    sciencekoekje
    23. September 2014 at 11:25

    Das klingt ja super, ich denke ich werde das auch mal probieren. My genes are a bitch! Ich habe so ziemlich alle Bindehaut-gewebe Probleme die ich mir vorstellen kann. Angeblich soll Ananas essen auch helfen.

  • Leave a Reply