Wanderlust | 8 Travel Beauty Essentials
Beauty

Wanderlust | 8 Travel Beauty Essentials

Posted on 27. Juli 2015

Ein Beitrag von Kat

Travel+Beauty+Essentials

Meiner kleinen spontanen Sommerpause – welche ich hiermit nun offiziell für beendet erkläre – lag ein Urlaub im Norden Deutschlands zu Grunde. Für mich ging es zum ersten Mal in meinem Leben an die Nordsee. Für den ersten Familienurlaub wollten wir nicht gleich mit den ganz großen Urlaubskalibern durchstarten, sondern es ruhig angehen lassen, alles zur Hand haben was man so braucht und dem Buffetstress im Hotel aus dem Weg gehen. Also entschieden wir uns für eine schnucklige altbackene Ferienwohnung, abseits vom Touristenrummel, in der wir uns ganz wie Zuhause einrichten konnten. Man glaubt gar nicht wie viel Platz der kleinste Passagier in unserem Kombi benötigte, alleine der Kinderwagen füllte den Kofferraum zu gut einem Drittel. Also musste ich mich mit meinem Gepäck ordentlich beherrschen und nur das nötigste, am besten im Kleinformat, mit mir führen. Heute möchte ich euch meinen Pflegeprodukte zeigen, die mich begleiten durften.

Meine Haare sind aktuell sehr geschädigt und hätten wohl am nötigsten einen frischen Schnitt. Solange ich hierfür jedoch keinen ordentlichen Friseur finde (kann mir von Euch jemand einen Friseur im Rhein-Main-Gebiet empfehlen, der mit einen Soft Undercut schneiden kann?) müssen feuchtigkeitsspendende Produkte her. Im Urlaub verwendete ich das feuchtigkeitsspendendes Shampoo PHYTOJOBA für trockenes Haar von PHYTO zusammen mit dem PHYTOBAUME Farbglanz Conditioner, der ganz auf pflanzlichen Inhaltsstoffe ohne Silikone und Parabene setzt.

Als Leave-in-Conditioner, beziehungsweise um meine Haare überhaupt einigermaßen nach der Wäsche entwirrt zu bekommen, schwöre ich zur Zeit auf den Philip B. pH Restorative Detangling Toning Mist. Das Spray arbeitet mit Apfelessig und riecht deswegen auch extrem danach. Apfelessig ist für seine glänzenden Eigenschaften bekannt, durch die Säure werden Rückstände von Styling- und Pflegeprodukten entfernt und die Schuppenschicht des Haares geschlossen. Das Philip B. Spray ist zusätzlich noch mit 10 pflegenden ätherischer Öle zersetzt. Das Resultat: Richtig schön weiche, glänzende Haare.

Eines meiner absoluten Beauty Must Haves, egal ob ihm Urlaub oder Zuhause, das erfrischende Eau de Beauté Spray von Caudalie. Es zählt einfach zu meinen Dauerbrennern, morgens zum wach werden, abends zum herunterkommen oder einfach mal als kleine Erfrischung zwischendurch. Besonders auf langen Autoreisen der perfekt Frischekick.

Mehr als perfekt für kleines Gepäck sind die praktischen Gesichtspflegetücher von Filabé. Sie vereinen perfekte Reinigung und Pflege in einem mehr als platzsparendem Format. Ich hatte euch die Tücher schon einmal genauer vorgestellt und meine Begeisterung hält weiterhin an. Special Tipp: wer einmal so wie ich im Urlaub mit fleckigen Resten von Selbstbräuner an den Beinen zu kämpfen hat, sollte mal zu diesen Tüchern greifen. Dank der Mikrofibrillen Technologie entfernen die Filabé Tücher Selbstbräunerreste sehr effektiv von der Haut.

Zur Gesichtspflege am Morgen verwende ich nun schon seit einigen Wochen das Farfalla Gurkensamen Bio-Pflegeöl. Das pure Gurkensamenöl ist total erfrischend, feuchtigkeitsspendend, bindegewebsfestigend, sowie auch kühlend und beruhigend bei unreiner Haut. Perfekt ohne Glanz oder einem fettigem Hautgefühl.

Gerade an den Beinen und Oberarmen neige ich zu trockener und irritierter Haut, eine Woche ohne Bodypeeling, für mich unvorstellbar! Das maritime Thalgo Descomask Bodypeeling mit Chondrus Crispus Rotalgen und den feinen Peelingkörnern war in der Kombination mit der reichhaltigen Thalgo Bodycream Intense Nutrition für unterwegs sehr angenehm. Die mit Grünalgen arbeitende Creme ist extrem pflegend und lässt sich sehr gut verteilen und zieht schnell ein.

Wie schauen eure Travel Beautyessentials für den Urlaub aus? Und falls ihr mehr über bestimmte Produkte erfahren möchtet, lasst es mich doch einfach in den Kommentaren wissen.

PR+affiliate

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sabrina
    2. August 2015 at 11:44

    Ich hoffe du hast dich an der Nordsee gut herholt.

  • Leave a Reply