Mit Kind auf Reisen | Der Recaro Easylife Buggy im Test | Shades of Nature
Baby Familie Travel

Mit Kind auf Reisen | Der Recaro Easylife Buggy im Test

Posted on 26. August 2016

Ein Beitrag von Kat

Wer mit mit Kindern verreist kennt das, es ist eigentlich egal ob man nur eine Nacht weg bleibt oder 14 Tage weit weg von zuhause verbringt, dass Gepäck ist immens. Wenn man dann noch im wohl unbeständigsten Sommer 2016 einen kleine Roadtrip nach Holland machen will, hat man ganz schnell das Gefühl, einfach einmal alles mitnehmen zu müssen, von Badeshorts über Matschhose, man weiß ja nie was kommt. Größter Platzfaktor – der Kinderwagen. Für diesen Urlaub musste ein neues Gefährt her, ein kompakter Travel Buggy.

Recaro Easylife Buggy -002

Urlaub mit Kind  – oder wie ich versuchte unseren kompletten Hausstand in einen Kombi zu packen.

Recaro Easylife Buggy -001Der große Kinderwagen ist uns mittlerweile viel zu sperrig und wird kaum noch genutzt, ein kleiner Buggy sollte es werden, einen der handlich und dennoch nicht 0/8/15 ist. So entschieden wir uns für den Recaro Easylife. Denn dieser überzeugt zu allererste mit seinen sehr kompakten Maßen. Mit nur 5,7 kg ist er einer der Leichtesten in seiner Klasse und mit dem besonders kleines Faltmaß von 49 x 58 x 26 cm passt er wirklich in jeden Kofferraum. In unserem Kombi fand er sogar Platz hinter dem Beifahrersitz, ohne dort den Sitzkomfort einzuschränken.

Unterwegs mit den Recaro Easylife

Das Handling des Easylife Buggy ist wie der Name schon sagt mehr als easy. Ruckelte ich an manch anderem Kinderwagen schon gerne mal gefühlt eine Ewigkeit herum, ist es beim Recaro der Intuitiver Ein-Hand-Faltmechanismus am Griff, der den Buggy auf- und zusammenfalten lässt. Einmal den Dreh raus, kommt das „Aufschnappen“ beim Ausladen auf dem Parkplatz vor anderen Eltern echt ziemlich cool. Und die  zweite Hand hat man währenddessen frei, super wenn man mit dieser immer zu nach einem neugierigen Kind fischen muss – man kennt es.

Recaro Easylife Buggy -008In Holland war der Easylife dann wirklich überall mit dabei. Ob auf den typischen engen Gässchen mit Pflastersteinen, auf den matschigen Deichen neben saftigen Kuhwiesen, oder am Strand. Fast alle Untergründe hat der Buggy erstaunlich gemeistert. Einzig am wunderschönen Sandstrand von Schevening streikten die Räder verständlicherweise im tiefen Sand, aber kein Problem, sobald das Schieben doch etwas beschwerlich wurde, faltet man den Buggy eben schwuppdiwupp zusammen und klemmt ihn sich einfach kurzerhand unter den Arm.

Recaro Easylife Buggy -005Der Buggy lässt sich mit seinen vier große feststellbare Doppelräder sehr einfach steuern und auch problemlos mit einer Hand Manövrieren. Es rattert und klappert rein gar nichts. Etwas arbeiten muss man bloß an Bordsteinkanten, was ich jedoch denke ich auf meine Körpergröße zurückführen kann. Denn der nicht höhenverstellbare Griff ist recht steil, für mich mit meinen 1,63 cm noch komfortabel, ist man jedoch kleiner wird das Schieben laut Aussagen anderer Familienmitglieder etwas anstrengend.

2016-08-26-11-45-16-0342016-08-26-11-43-25-345Das Verdeck lässt sich ebenfalls einfach mit nur einer Hand verstellen, bietet jedoch leider nicht immer einen perfekten Sonnenschutz, was sich mit einem Tuch im Notfall problemlos korrigieren lässt. Lobenswert zu erwähnen ist aber die Wasserfestigkeit. Der Regen prallt förmlich vom Bezugsstoff ab und das auch noch nach mehreren Stunden Dauerberieselung. So hat das Kind sehr zufrieden, trocken und kuschelig einen halben Tag im strömenden Regen von Utrecht unter der roten Haube verbracht.

Recaro Easylife Buggy -007Die Rückenlehne ist super soft stufenlos verstellbar, so dass eine richtige Liegeposition erreicht werden kann. Auch wenn das Schlafen im Kinderwagen bei uns rigoros verweigert wird, bin ich dennoch froh diesen Komfort anbieten zu können. Denn im Urlaub ist es dann tatsächlich doch passiert, mehrfach sogar. Im Easylife schlief Felix ein! Wir konnten es selbst kaum glauben. Das spricht wohl sehr für den Liegekomfort des Buggy. Durch den Mesh Stoff an den Seiten der Liegeflächen ist der Buggy zudem auch noch sehr luftdurchlässig.

Recaro Easylife Buggy -003Der Einkaufskorb schien auf den ersten Blick relativ kompakt, bietet aber ausreichend Platz für das Nötigste. Eine Wasserflasche, ein-zwei Jacken, sogar einen kleinen Eimer mit Sandspielzeug bekommt man untergebracht. Sehr positiv zu erwähnen, der Buggy lässt sich sogar mit gefülltem Korb zusammenfalten, was ich wirklich praktisch finde. Schnelles Bus-Hopping in der Innenstadt ist somit total angenehm, da einem das mühsames Ein- und Auspacken erspart bleibt.

Recaro Easylife Buggy -006Recaro Easylife Buggy -004Die Push-Push-Bremsen lassen sich bequem auch mit offenen Schuhen betätigen. Auf der einen Radseite wird die Bremse (rot) durch Drücken mit dem Fuß festgestellt, auf der anderen Seite (grün) durch Drücken mit dem Fuß gelöst!

2016-08-26-11-47-30-485Optisch finde ich den Easylife ein absolutes Highlight – super sportlich und mit den farbigen Akzenten auch ein wahrer Blickfang. Wir entschieden uns für das klassische Recaro Racing Red. Der Easylife ist nicht einfach bloß ein schnöder ratternder Buggy, sondern ein richtig sportlicher Kompaktwagen!

Was bleibt sonst noch zu sagen? Nicht mehr viel, nur das wir sehr begeistert vom Recaro Easylife sind und dieses auch wirklich mehrfach im Urlaub erwähnten. Solltet ihr auf der Suche nach einem tollen Stadt Buggy sein, der in jeder Nische zusammengefaltet Platz findet oder noch ein sportliches Gefährt für die nächste Urlaubsreise benötigen – schaut euch unbedingt den Recaro Easylife an!

Recaro Easylife Buggy -009

Die Fakten zum Recaro Easylife noch einmal zusammengefasst:

Mit nur 5,7 kg ultra leicht
Besonders kompaktes Faltmaß (49 x 58 x 26 cm)
Intuitiver Ein-Hand-Faltmechanismus
Praktische Push-Push-Brake
Ab 6 Monate bis ca. 3 Jahre
Bis ca. 15 kg
Sonnendach mit UV Schutz 50+
Der Bezug ist abnehmbar und waschbar
erhältlich in 6 verschiedene Farben
Preis ab 179€ z. B. via Amazon

Der Buggy wurde mir dauerhaft zur Verfügung gestellt.

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Kirsten
    4. Dezember 2016 at 20:03

    Sehr schöner Beitrag. Ich kannte den Kinderwagen nur vom hören. Jetzt wo ich auch über seine Daten bescheid weiß, wird mir der Kinderwagen immer sympatischer. 26 cm zusammenklappt ist schon wirklich super und für 180 Euro! Wow, schau ich mir direkt mal an 🙂

  • Reply
    Jenny
    18. März 2017 at 8:00

    Ich bin zwar eher ein Fan von Kombikinderwägen, aber da kommt man bei manchen Reisen zum Teil schon an seine Grenzen. SIe sind eben etwas sperriger und schwerer. Der Buggy hier scheint da aber perfekt zu sein. Vielleicht leg ich ihn mir als speziellen Reise Buggy zu, bei dem Geld kann man ja nicht viel falsch machen! :)#

    Liebe Grüße

  • Leave a Reply