Gastpost| I scream ICECREAM. Erdnussbutter Eis | Shades of Nature
Food

Gastpost| I scream ICECREAM. Erdnussbutter Eis

Posted on 20. Juni 2015

Ein Beitrag von Heike

Gibt es etwas besseres als an einem sonnigen Nachmittag mit einer Kugel Eis in der Sonne zu sitzen? Nein? Dann solltet Ihr jetzt vielleicht weiter lesen. Rezepte gibt es hier ja eher selten und da das ja irgendwie nicht sein kann, habe ich, Mrs. Mohntag, einfach mal Kats Blog geentert und verrate Euch ein super einfaches Rezept für mega leckeres Eis in der Geschmacksrichtung Erdnussbutter.

Bei Erdnussbutter scheiden sich ja die Geister, die Einen schwören auf crunchy, den Anderen kommt nur creamy in den Einkaufswagen. Ich gehöre in eine dritte Kategorie, die Kategorie heißt Erdnussmus. Das ist nichts anderes als Erdnussbutter ohne zusätzliche gehärtete Öle und ohne Zucker, also pure Erdnuss. Für das Eis kann man alle drei Varianten nehmen.

Zutaten
200 ml Sahne
250 ml Milch
3 gehäufte Esslöffel Erdnussbutter oder -mus
50 g Zucker

In einem Topf die Milch mit der Erdnussbutter und dem Zucker verrühren und einmal aufkochen lassen, so dass eine cremige Masse ohne Klümpchen entsteht. Den Topf vom Herd nehmen, die Sahne unterrühren und die Masse abkühlen lassen. Am besten stellt Ihr den Topf über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag die Flüssigkeit einfach in die Eismaschine geben. Falls Ihr keine Eismaschine habt, könnt Ihr die Flüssigkeit auch in einer flachen Schüssel in den Gefrierschrank stellen. Dabei dürft Ihr nur nicht vergessen regelmäßig umzurühren, sonst habt Ihr einen großen gefrorenen Klumpen statt Eis.

Peanutbutter+Icecream2

Das Eis lässt sich, wenn es einmal fertig ist super wieder einfrieren. Man musst es nur, wie bei anderer Eiscreme ohne Zusatzstoffe, ein paar Minuten vor dem Verzehr aus dem Tiefkühler holen und ein klein wenig antauen lassen. Ich finde die Konsistenz kommt ziemlich genau an Häagen Dazs heran :).

erdnussbutter-Eis

Ich wollte es klassisch cremig und habe daher erst beim Anrichten frische Erdnüsse und Schokoraspeln darüber gegeben. Es spricht aber nichts dagegen Erdnüsse und Schokodrops direkt in das fertige Eis zu mischen. Untergezogener Schokosirup ist bestimmt auch sehr lecker (und dekorativ).

Ich freue mich über Nachmacher 🙂

Merken

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Lena Schnittker
    20. Juni 2015 at 7:04

    Mmh, das klingt aber lecker! Ich habe noch nie selber Eis gemacht und leider auch keine Eismaschine, vielleicht versuche ich es aber dieses Jahr einfach mal so. 🙂 lg

  • Reply
    Lia Lebkuchenhaus
    20. Juni 2015 at 8:29

    Ich älter Eisjunkie haben mir schwer vorgenommen dieses Jahr einmal selbst Eis zu machen. Dein Rezept ist da eine tolle Inspiration.

  • Reply
    Anonym
    20. Juni 2015 at 8:32

    Das sieht sehr lecker aus! Leider bin ich allergisch gegen Erdnüsse 🙁 mit was könnte man das eis sonst noch machen?

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      20. Juni 2015 at 17:29

      Theoretisch kannst Du das Eis mit jeglichem Nusmus machen, ganz lecker stelle ich mir z.B. Haselnussmus oder Cashewmus vor. Dann noch ein paar geröstete Hasnüsse oder Cashews drunter mischen und das Nusseis ist fertig 🙂

  • Reply
    Sarit LovesLife
    21. Juni 2015 at 7:32

    Boah, Heike! Das muss ich unbedingt mal nachmachen!!! *____*

  • Reply
    Anni
    22. Juni 2015 at 9:41

    Klingt das lecker!! Eis habe ich durchaus schon mal selbstgemacht, aber noch nicht in dieser Form. Das wird also auf jeden Fall mal ausprobiert. 🙂

    Alles Liebe
    Anni

  • Leave a Reply