Beauty Familie Healthy Lifestyle

2 Frauen – 10 Highlights | Unsere Daily Life Favoriten im Juni

Posted on 2. Juli 2017

Ein Beitrag von Heike

Von allen Monaten ist der Juni gefühlt am schnellsten vergangen, ich habe mich ehrlich gesagt richtig erschrocken als ich heute morgen auf den Kalender geblickt habe. Wahrscheinlich lag das an dem grandiosen Wetter im Juni – ich  meine, bis auf die letzten Tage war das doch wirklich ein Traum! Ich kann mich nicht erinnern, schon zu Beginn des Sommers soviel Eis gegessen und Sonnencreme verbraucht zu haben. Diese Daily Life Favoriten haben uns im hochsommerlichen Juni begleitet…

– HEIKES TOP 5 IM JUNI –

Juli Favoriten

 1. Clinique self sun – face tinted lotion

Kein Sommer ohne Selbstbräuner. Ehrlich, ich liebe das Zeug! Und ich liebe es am Abend Selbstbräuner aufzutragen und am Morgen aufzuwachen, als käme man direkt von einem Kurzurlaub in der Sonne. Mein Clarins Selbstbräuner Konzentrat neigt sich langsam dem Ende und ich hatte große Lust mal etwas neues auszuprobieren. Da ich mit den Tagescremes von Clinique immer mega zufrieden bin, habe ich mich also mal an den Selbstbräuner von Clinique gewagt.

De Gel-Creme ist braun getönt und lässt sich daher sehr einfach auftragen – man sieht sofort, wo man schon genug aufgetragen hat und wo evtl. noch etwas fehlt. Danach zieht das Gel sehr schnell ein und man muss sich keine Gedanken ums Abfärben machen – da ich meinen Selbstbräuner immer direkt vor dem Schlafen auftrage, hatte ich von einigen anderen Marken gerne mal am Morgen braune Flecken auf dem Kopfkissen. Im Vergleich zu Clarins fällt vor Allem auf, dass die Bräunung mit dem Clinique self sun stärker ist. Wenn ich das Clarins Konzentrat zwei Tage hintereinander verwenden musste, habe ich den gleichen Effekt mit Clinique nach nur einer Anwendung. Farblich ist Clarins durch die enthaltende Erythrulose als Bräunungswirkstoff vielleicht noch einen Ticken natürlicher, aber wirklich nur minimal und da meckere ich auf hohem Niveau. Der Selbstbräuner ist wirklich spitze!

Jetzt aber das Überraschendste: Der Geruch! Denn die Lotion riecht überhaupt nicht nach Selbstbräuner!

2. Lovely Day HYALURON + BLOOM – Pink Clay Mask

Die Produkte von Lovely Day habe ich schon länger im Visier. Schon allein das Design lässt jedes Beautyherz höher schlagen. Die Marke kommt aus Berlin und hat sich auf high-Performance Naturkosmetik spezialisiert. Dabei setzt Lovely Day auf reizarme Formulierungen,  Wirkstoffe wie Hyaluron, Vitamin B3 (ich liebe es!), Fruchtsäuren und Nachhaltigkeit sowie Verzicht auf tierische Bestandteile. Klingt nach einer perfekten Mischung, oder?

Die Pink Clay Mask habe ich zwar erst ein paar Mal verwendet, bin aber schon absolut begeistert. Sie enthält Rosa Heilerde, PHA Fruchtsäure, Himbeerkernöl, Wildrosenöl und Hyaluronsäure. Sie wirkt gegen Hautunreinheiten, fördert einen ebenmäßigen Teint und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit und punktet mit Antioxidantien. Quasi die eierlegende Wollmilchsau. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut richtig schön prall, glatt und entspannt an. Nichts spannt, ziept oder brennt, eine wahre Wohltat.

Bekommen könnt Ihr Lovely Day z.B. im eigenen Onlineshop. Als nächstes probiere ich den Katkusöl & Niacinamide Tropical Hydration Nectar – der klingt auch super gut.

 3. Olaplex No.3

Wenn ich mir die Haare färben lassen, lasse ich mir schon längere Zeit immer Olaplex in die Farbe mischen. Ich bin unglaublich begeistert, wie toll sich die Haare danach anfühlen. Sie sind nach dem Färben tatsächlich gesünder und schöner als vorher.

Olaplex No.3 ist die Variante für zu Hause und nach langem überlegen, habe ich sie mir jetzt gegönnt – für 50 € beim Friseur, um danach festzustellen, dass die gleiche Größe bei Amazon* nur 31,99 € kostet. Davon mal abgesehen, bin ich begeistert. Die Anwendung ist wirklich einfach:

  1. Haare anfeuchten
  2. Eine haselnussgroße Menge in die Haare einmassieren. Ich konzentriere mich hier auf die Spitzen und die dünnen Haare an den Schläfen, die bei mir besonders schnell brechen.
  3. Mindestens 10 Minuten einwirken lassen. (Ich benutze Olaplex gerne parallel mit der Pink Clay Maske und lasse beides 20 min. einwirken)
  4. Danach die Haare wie gewohnt waschen.

Das mache ich etwa ein mal in der Woche und bereits nach wenigen Anwendungen habe ich gesehen, wie vor Allem meine Haare an den Schläfen viel gesünder aussehen. Ihr kennt bestimmt alle diese „Babyhaare“ die gerne mal wie wild am Ansatz oder an den Schläfen abstehen, daran sehe ich besonders gut wie sich die Haarstruktur verbessert hat.

Yankee Candle Pink Sands

4. Yankee Candle – Pink Sands

Pink Sands wird mein absoluter Sommerduft. Ich bin wirklich nicht der riesige Yankee Candle Fan – normalerweise greife ich zu anderen Marken, die meiner Meinung nach bessere Qualität und natürlichere Düfte bieten, aber Pink Sands hat mich echt umgehauen. Der Duft ist weniger intensiv als viele andere Yankee Candle Düfte, was ich wirklich positiv finde. Die Schwelle zu „OMG ich ersticke“ ist bei Duftkerzen ja wirklich sehr schmal.

Der Duft ist schwer zu beschreiben, er ist zitrisch, fruchtig, fast ein wenig wie Wassermelone und trotzdem irgendwie floral. Im Hintergrund glaube ich auch ein wenig Vanille wahrnehmen zu können, aber ganz dezent, nur soviel, dass Pink Sands eine warme Note bekommt.

Bei Amazon sind momentan viele Yankee Candle Kerzen stark reduziert, unter Anderem auch Pink Sands*.

5. Nars Velvet Matte Lip Pencil – Dolce Vita

Den Lip Pencil habe ich schon ziemlich lange und  mindestens genau so lange gekonnt ignoriert. Bis zu diesem Sommer. Dann packte mich die Lust auf Peachige, matte Töne. Der Lip Pencil ist super angenehm, er gleitet ganz geschmeidig über die Lippen und trocknet nicht aus. Dolce Vita wird eigentlich als „dusty rose“ beschrieben, geht aber in Realität sehr ins orangene, peachige.

Jumbo Pencils oder generell Lippenstifte in Stiftform würde ich immer klassischen Lippenstiften vorziehen, ich finde sie einfach mega praktisch. Einziger Nachteil, bei dem Nars hier nachbessern muss ist die Hülle. Die hält nämlich nicht wirklich gut und ich habe sie schon ein paar Mal in der Handtasche verloren.

Bekommen könnt Ihr die Velvet Matte Lip Pencils z.B. bei Asos – Dolce Vita gibt es momentan leider nicht, dafür aber wirklich gute Swatches aller Farben.

– KATRINS TOP 5 IM JUNI –

Auch bei mir hatte der Juni gefühlt nur 10 Tagen. Zweimal geblinzelt und vorbei war dieser intensive Monat. Wir haben die erste Zeit zu viert erlebt, viele Ausflüge unternommen und die sommerlichen Tage sehr genossen. Folgendes hat mich dabei fast immer begleitet…

6.  L’Oréal Paris perfect match Puder Highlighter 102.W golden glow

Der perfekte Sommer Highlighter! Liebe ich normalerweise meinen Marry Lou Manizer, ist er mir in den letzten Wochen irgendwie too much gewesen, zu kühl, zu extrem. Der Golden Glow Puder Highlighter von L’Oréal Paris aus der Perfect Match Reihe macht hingegen den perfekten Job und seinem Namen alle Ehre. Er bringt die Wangen zum Strahlen ohne dabei zu sehr ins Gewicht zu fallen, ein wenig wie von der warmen Abendsonne geküsst…

7. Caudalie Divine Legs Tinted Body Lotion

+

 8. The Ultimate Tanning Applicator Mitt By Thermalabs

Diese zwei Favoriten muss ich nun einfach mal zusammen fassen, denn sie haben es genau deswegen in diesen Monat unter die Top 5 geschafft – gemeinsam liefern sie einfach das perfekte Ergebnis.

Die Caudalie Divine Legs Tinted Body Lotion benutze ich im Sommer schon seit einigen Jahren. Für mich die perfekte schnelle Alternative, wenn ich keinen Selbstbräuner aufgetragen habe und meine Beine sehr „käsig“ und ungleichmäig ausschauen und ein wenig Sommerbräue gebrauchen könnten. Leider gelang mir der sommerlich frische Anstrich mit der bloßen Hand nicht immer perfekt. Teils würde es fleckig oder die Emulsion krümmelte regelrecht auf meiner Haut. Im Juni als es so warm wurde und die Hitze mich mehr oder weniger zwang meine Beine der Öffentlicheit zu präsentieren, suchte ich meinen geliebten Selbstbräuner von St. Moritz (den ich leider nicht fand, weil ich ihn wohl tatsächlich geleert habe…). Dabei fiel mir dieser Handschuh wieder in die Hände, mit welchem ich ansonsten das Selbstbräuner Mousse auftrage. So kam eins zum anderen und ich versuchte den Aufrag des Divine Legs mit dem Handschuh und siehe da – ein perfekt gleichmäßiges Ergebnis. Seitdem benutze ich das Caudalie Divine Legs wieder viel öfter. Wenn ihr also eventuell auch mal Probleme mit der Tinted Body Lotion von Caudalie hattet, probierte den Auftrag mal mit solch einem Selbstbräuner Handschuh, diesen bekommt ihr via Amazon für knapp 13€,  die Investition lohnt sich!

9. Sally Hansen Color Therapy Nagellack „Re-Nude“

Und wieder ein Sally Hansen Lack. Ich weiß ich wiederhole mich, aber die Nagellacke von Sally Hansen zählen für mich jetzt schon zu der Neuentdeckung 2017. Den es passt einfach alles, ich mag die Farben total gerne, der Auftrag mit dem breiten Pinsel klappt auf Anhieb so perfekt wie mit keinem anderen, die Lacke trocknen fix und die Haltbarbeit ist auch super – hier stimmt einfach das Rundumpaket! Und Re-Nude ist super unkomliziert, kleine Patzer nach ein paar Tagen fallen kaum ins Gewicht und der Nude Ton passt jetzt wo meine Haut etwas gebräunter ist einfach perfekt.

10. Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen

„Ich glaube, ich muss uns mal einen Erziehungsratgeber bestellen.“ So ähnlich lautete nach einem langen Tag meine Worte, als ich mal wieder gefühlt 1000 Kämpfe mit unseren kleinen Trotzkopf ausfechten musste. Mit 2 1/2 Jahren ist er jetzt wohl mittendrin in der Trotzphase, der kleinen ersten Pubertät… und er fordert uns wirklich ganz schön heraus. Ich weiß gar nicht wie ich manche Aktionen in Worte fassen soll, aber mein lieber Scholli, so ein Kind kann eine schon mal an die Grenzen treiben. Ich war auf der Suche nach einer Bestätigung, dass wir in den letzten Jahren was die Erziehung angeht nicht alles falsch gemacht haben. Außerdem wollte ich ein Buch dass mir de Augen öffnet, um zu verstehen warum er sich so verhält und wie wier in solchen Momentan am besten miteinander aus kommen.

„Das Trotzalter ist die erste heiße Phase im Leben mit dem Nachwuchs. Kaum steht es auf seinen eigenen Beinen, beginnt das Kind nach Autonomie zu streben. Der kleine Sonnenschein wird zum tellerwerfenden Wutmonster und verunsichert seine Eltern zutiefst. Die Autorinnen machen Mut, Wege abseits der klassischen Erziehung mit festen Grenzen und strenger Konsequenz zu gehen. Sie erklären, was in den Kindern vorgeht und warum Trotzphasen wichtige Entwicklungsphasen sind, die Eltern aktiv annehmen sollten, statt sie zu unterdrücken. Die witzig-persönlichen Erfahrungsberichte, praktischen Tipps und neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung sind Balsam für die Seele gestresster Eltern.“

Was soll ich sagen, das Buch von Danielle Graf und Katja Seide vom Blog Gewünschtestes Wunschkind ist einfach genial und hilft mir so sehr dabei Felix endlich wieder besser zu verstehen und ihm zu helfen mit seiner Wut umzugehe. Es hat wirklich den Umgang miteinander wieder ein wenig erleichtert, weil ich nun viel besser nachvollziehen kann, warum er in manchen Situationen so reagiert wie er es eben tut. Dieses Buch sollten wirklich alle Eltern einmal gelesen haben, denn es macht das Zusammenleben mit einem kleine Trotzkopf um einiges erträglicher. Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen“ via Amazon*.

Zwei Frauen, völlig unterschiedliche Favoriten und trotzdem fixen wir uns mit diesem Artikel wahrscheinlich wieder gegenseitig an – wäre nicht das erste Mal…

*Dieser Link ist ein Affiliate-Link. Das heißt, dass ich einen Prozentteil der Verkaufssumme bekomme. Das Produkt wird dadurch nicht teurer, ihr unterstützt so jedoch mich und meine Arbeit, DANKE!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Bell
    7. Juli 2017 at 11:31

    Du hast mich mit dem Buch jetzt ganz schön angefixt. Ich glaube, das muss ich mir jetzt auch mal bestellen.

    Wir haben hier auch ab und zu einen ganz schönen Bockwerkzwerg. Es wird allerdings gerade weniger.
    (jetzt wo ich es „laut“ geschrieben habe, wird es sich sicher gleich wieder ändern…)

  • Leave a Reply